Suchen

Managed Security Services AT&T kauft Security-Spezialisten AlienVault

Autor: Sylvia Lösel

Als Ergänzung für sein Cybersecurity-Portfolio für KMU-Kunden schnappt sich Telekommunikations- und Managed-Security-Anbieter AT&T den kalifornischen Sicherheits-Spezialisten AlienVault.

Firmen zum Thema

Bedrohungsanalyse steht hoch im Kurs. Deshalb hat sich AT&T nun AlienVault geschnappt.
Bedrohungsanalyse steht hoch im Kurs. Deshalb hat sich AT&T nun AlienVault geschnappt.
(Bild: Pixabay)

In der Bemühung, Kunden umfassende Security-Lösungen zur Verfügung zu stellen, greift der amerikanische Telekommunikations-Riese AT&T jetzt in die Kasse und kauft den Security-Anbieter AlienVault. Über die Konditionen wurde nichts bekannt.

AT&T hat sich in den vergangenen Jahren im Managed-Security-Services-Markt einen festen Platz erobert. Mit dem Zukauf will man sich vor allem die Kompetenzen von AlienVault bei der Bedrohungsanalyse sichern.

AlienVault wurde 2007 in Spanien gegründet und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Der Anbieter konzentriert sich auf das Unified Security Management (USM) und hat eine Plattform im Portfolio, mit dem Kunden ihre IT-Infrastruktur einfach überwachen können.

AT&T hat angekündigt, weiterhin in die USM-Lösung zu investieren, genauso wie in die Informationsplattform zu IT-Bedrohungen Open Threat Exchange (OTX).

(ID:45393467)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin