Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Schenker Work 15 und Work 17

Arbeitstiere mit Core-H-Prozessor

| Autor: Klaus Länger

Die Modelle Work 15 und 17 nutzen dieselbe technische Basis mit einem Intel Core i7-8750H oder einem Core i5-8300H. Das IPS-Panel liefert beim 15,6-Zöller Work 15 und beim 17,3-Zöller Work 17 die Full-HD-Auflösung.
Die Modelle Work 15 und 17 nutzen dieselbe technische Basis mit einem Intel Core i7-8750H oder einem Core i5-8300H. Das IPS-Panel liefert beim 15,6-Zöller Work 15 und beim 17,3-Zöller Work 17 die Full-HD-Auflösung. (Bild: Schenker Technologies)

Als günstige Alternative zu mobilen Workstations, wenn vor allem Prozessorleistung gefragt ist, positioniert Schenker die Notebooks Work 15 und Work 17. Die beiden Full-HD-Geräte mit Intel-H-CPUs der achten Generation können mit bis zu 32 GB RAM ausgerüstet werden.

Der Startpreis für das 15,6-Zoll-Notebook Work 15 liegt bei 829 Euro (UVP), das Work 17 mit 17,3-Zoll-Display kostet 50 Euro mehr. Dafür bekommt der Käufer ein Gerät mit dem Quadcore-Prozessor Intel Core i5-8300H, acht GB DDR-SDRAM, und eine Samsung 860 Evo mit 250 GB Kapazität als Massenspeicher. Das matte IPS-Panel liefert bei beiden Display-Diagonalen jeweils die Full-HD-Auflösung.

Bei höheren Anforderungen an Performance und Speicherplatz bekommt man beide Modelle mit dem Hexacore-Prozessor i7-8750H, der zudem noch mit 2,3 GHz Basistakt und bis zu 4,1 GHz Turbo-Takt eine um 100 MHz höhere Taktfrequenz liefert. Das Mainboard mit Intel-HM370-Chipsatz kann beim Work 15 und 17 mit bis zu 32 GB Arbeitsspeicher bestückt werden. Bei der M.2-SSD sind auch PCIe-Modelle mit bis zu zwei TB Speicherplatz verfügbar. Zusätzlich kann noch eine 2,5-Zoll-SSD oder HDD als zweites Laufwerk im Gehäuse Platz finden. Als GPU dient in jedem Fall die im Intel-Prozessor integrierte Intel-UHD-630-Grafikeinheit. Daher sieht der Hersteller auch primär Softwareentwickler oder Systemadministratoren als Zielpublikum für die Geräte.

Umfangreiche Schnittstellenpalette

Für die Netzwerkanbindung steht neben einem WLAN-AC-Adapter noch ein GBit-LAN-Anschluss bereit. Für einen mobilen Internetzugang kann das Gerät mit einem LTE-Modul ausgestattet werden. An USB-Ports stellen beide Notebooks USB-A 2.0, USB-A 3.0, USB-A 3.1 Gen2 und USB-C 3.1 Gen2 bereit. Als DispalyPort und als Ladebuchse kann der USB-C-Anschluss nicht dienen. Externe Monitore oder Beamer lassen sich über HDMI und VGA anschließen. In beiden Modellen ist ein wechselbarer 62-Wh-Akku eingebaut. Der in ein Kunststoffgehäuse gehüllte Work 15 bringt 2,2 kg auf die Waage, der Work 17 wiegt 2,8 kg. Der Display-Deckel ist hier durch eine Metallplatte verstärkt, um die größere Fläche stabil zu halten. Das regelbar weiß beleuchtete Keyboard mit Ziffernblock ist bei beiden Modellvarianten identisch, ebenso wie das Touchpad. Das Schenker Work 15 und das Work 17 sind ab sofort im Handel.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45588587 / Digital Workplace)