Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Cat S62 Pro Android-Flaggschiff mit Wärmebildkamera

| Autor: Ann-Marie Struck

Die Bullitt Group präsentiert ein neues Caterpillar-Phone. Getreu der Markentradition ist das Cat S62 Pro besonders robust gegen besondere Umwelteinflüsse. Zudem kommt das Smartphone mit einer Wärmebildkamera auf den Markt.

Firmen zum Thema

Das Cat S62 Pro ist ab 650 Euro (UVP) erhältlich.
Das Cat S62 Pro ist ab 650 Euro (UVP) erhältlich.
(Bild: Bullit Group)

Mit dem Cat S62 Pro erscheint kein klassisches Outdoor- oder Arbeitshandy der Bullitt Group, sondern ein Flaggschiff mit integrierter Wärmebildkamera. Dennoch wird auch beim Neuling das Markenversprechen nicht gebrochen, weshalb das neue Caterpillar-Phone nach IP68 wasser- und staubdicht ist, die Militärnorm MIL SPEC 810H erfüllt und auch Stürze aus 1,8 Metern Höhe auf einen Stahlboden wegstecken soll. Daher besteht der Rahmen aus Stahl und die Rückseite aus robustem und griffigem thermoplastischem Polyurethan (TPU).

Das Cat S62 Pro ist die dritte Generation der Cat 6x-Serie und ist mit der Thermal by FLIR-Technologie ausgestattet.
Das Cat S62 Pro ist die dritte Generation der Cat 6x-Serie und ist mit der Thermal by FLIR-Technologie ausgestattet.
(Bild: Bullit Group)

Wärmebildkamera

Das Highlight des 158,5 x 76,7 x 11,9 Millimeter großen und 248 Gramm schweren Smartphones ist seine Wärmebildkamera. Die Bullit Group setzt dabei auf den Lepton-3.5-Sensor von Flir, der eine vierfach höhere Wärmebildpixel-Anzahl als sein Vorgänger liefern soll. Der Messbereich liegt zwischen -20 und +400 Grad. Wärme und Oberflächentemperaturen können aus einer Entfernung von bis zu 30 Metern gemessen werden. Des Weiteren kann auch das Sichtfeld der Kamera auf 57 Grad erweitert werden, um mehr Informationen zu erfassen. Die Thermal-Fotos haben eine Auflösung von 1.440 x 1.080 Pixel. Mit der MyFLIR-Pro-App können mittels MSX (Multi-Spectral Dynamic Imaging) sichtbare und thermische Bildaufnahmen kombiniert werden.

Display, Prozessor, Speicher

Das 5,7 Zoll große LC-Display erscheint in einem 18:9-Format und löst mit 2.160 x 1.080 Pixel auf. Dank Gorilla Glass 6 ist der Bildschirm bruchfest und soll sich darüber hinaus auch mit nassen Fingern oder Handschuhen bedienen lassen. Dazu gibt es eine 12-MP-Haupt- und 8-MP-Frontkamera.

Im Inneren werkelt ein Snapdragon 660-Prozessor, der mit 2,0 GHz taktet. An Speicher stehen 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Verfügung, der sich per MicroSD erweitern lässt. Als Betriebssystem ist Android 10 aufgespielt, das Update auf Android 11 soll folgen. Der Hersteller verspricht zudem für mindestens drei Jahre Sicherheitsupdates. Die nötige Energie für das Smartphone liefert ein 4.000-mAh-Akku. An Verbindungen unterstützt das Device LTE CAT 13, NFC, AC-WLAN und Bluetooth 5.

Das Cat S62 Pro ist ab sofort für 650 Euro (UVP) in der Farbe schwarz erhältlich.

(ID:46745250)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin