Neuer Deutschlandchef bei Graphcore Andreas Scheffer leitet die Deutschland-Dependence der KI-Chipschmiede

Autor: Klaus Länger

Mit Andreas Scheffer als neuem Territory Manager übernimmt ein Veteran der Chip-Branche die Leitung des Deutschlandgeschäfts beim aufstrebenden KI-Spezialisten Graphcore. Der Manager war zuvor 17 Jahre lang Deutschlandchef bei Xilinx.

Firmen zum Thema

Andreas Scheffer ist der neue Deutschlandchef des britischen KI-Chip-Herstellers Graphcore. Zuvor hat er das Deutschlandgeschäft von Xilinx geleitet.
Andreas Scheffer ist der neue Deutschlandchef des britischen KI-Chip-Herstellers Graphcore. Zuvor hat er das Deutschlandgeschäft von Xilinx geleitet.
(Bild: Graphcore)

Ein alter Hase im Chip-Geschäft ist nun Deutschlandchef bei Graphcore, dem einzigen europäischen Hersteller von KI-Chips. Andreas Scheffer leitet ab sofort von München aus als Territory Manager Central Europe und Automotive EMEA die Geschäfte von Graphcore Deutschland. Die britische Firma wurde offiziell erst 2016 gegründet und stellt für KI-Workloads ausgelegte IPUs (Intelligence Processing Unit) und komplette KI-Systeme her, die eine höhere Genauigkeit und Performance erreichen sollen als GPUs. Vor seiner neuen Rolle bei Graphcore war Scheffer 17 Jahre land Deutschlandchef bei dem FPGA-Hersteller (Field Programmable Gate Array) Xilinx. Für Graphcore soll er auch das im September angelaufene Partnerprogramm weiter anschieben.

Zusammenarbeit mit Megware

Eine der ersten Amtshandlungen von Scheffer ist der Abschluss einer Partnerschaft mit dem auf High Performance Computing spezialisierten Technologieanbieter Megware. Axel Auweter, CTO bei Megware, begrüßt die Zusammenarbeit: „Unser Ruf baut darauf auf, unseren Kunden die besten Tools und Technologien zur Verfügung zu stellen, um zu gewährleisten, dass Innovatoren neue Ideen verwirklichen können und Anbieter einen Wettbewerbsvorteil erzielen. Die Zusammenarbeit mit Graphcore und die Möglichkeit, deren Produkte zu empfehlen, stellt sicher, dass wir uns und unsere Kunden auf dem neuesten Stand der Technik halten, während wir dieses spannende KI-Abenteuer gemeinsam fortsetzen.“ Die in Chemnitz beheimatete Firma Megware wird in Zusammenarbeit mit dem Chip-Hersteller Lösungen auf Basis der Graphcore-Systeme IPU-M2000 und IPU-POD64 für Rechenzentren entwickeln. Der neue Graphcore-Deutschlandchef zeigt sich ebenfalls erfreut über die Partnerschaft: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Megware, um die Reichweite von Graphcore in Deutschland, der Schweiz und Österreich auszubauen. Unsere Kunden wollen Zugang zur leistungsfähigsten KI-Computing-Lösung haben – und den erhalten sie jetzt, während sie weiterhin mit einem der zuverlässigsten Partner in der Branche zusammenarbeiten“.

(ID:47043278)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur