Suchen

Mit viel Erfahrung durch die Krise Andreas Riepen wird Sales-Chef bei Riverbed

Autor: Melanie Staudacher

Mehr als 20 Jahre Wissen aus dem Sales- und Führungsbereich bringt Andreas Riepen als neuer Regional Vice President Sales für die DACH-Region bei Riverbed Technology mit. Damit ist er verantwortlich für die Vertriebsstrategie und das Tagesgeschäft des auf Netzwerke spezialisierten IT-Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Firmen zum Thema

Andreas Riepen ist neuer Regional Vice President Sales für die DACH-Region bei Riverbed.
Andreas Riepen ist neuer Regional Vice President Sales für die DACH-Region bei Riverbed.
(Bild: Riverbed)

Mit der Ernennung zum Regional Vice President Sales soll Andreas Riepen den direkten und indirekten Vertrieb sowie die weitere Marktdurchdringung bei Riverbed in DACH vorantreiben. Direkt unterstellt ist er Elie Dib, Senior Vice President Sales für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA). Dank seiner umfassenden Erfahrung in der ITK-Branche, sei Riepen eine große Bereicherung für das EMEA-Führungsteam, so Dib.

Vertriebliche Chancen in der Krise

Im Hinblick auf Riepens neuen Aufgaben im Vertrieb sehen die beiden eine Chance in der aktuellen Coronakrise: „Unternehmen reagieren weltweit auf die aktuelle Pandemie. Hier sehen wir beträchtliche Chancen, da Organisationen Lösungen zur Optimierung und vollständigen Transparenz der Netzwerk- und Anwendungsleistung implementieren, mit denen sie das Arbeiten von unterwegs, im Homeoffice oder im Büro unterstützen“, sagt Dib.

Für Riepen steht die Zusammenarbeit mit den Kunden im Vordergrund: „Bei der Modernisierung von IT-Architekturen für Digital- und Cloud-Anwendungen ist es enorm wichtig, dass wir die Zusammenarbeit mit unseren treuen Kunden vertiefen. So bieten wir ihnen außergewöhnliche Netzwerkleistung und Visibilität für jede Anwendung, damit ihre Mitarbeiter jederzeit und überall produktiv arbeiten können.“

Zuletzt war Riepen als Regional Vice President DACH bei F5 Networks tätig. Zuvor hatte er leitende Managementpositionen bei Ruckus, Alcatel Lucent, Juniper Networks, Logicalis und Netsize inne. Begonnen hatte er seine Vertriebskarriere bei Softlab, gefolgt von Cisco Systems.

Bei Riverbed ist Riepen der Nachfolger von Michael Rudrich, der die Stelle zuvor über vier Jahre lang inne hatte. Weiterhin unbesetzt bleibt vorerst die Stelle des Channel-Chefs bei Riverbed, nachdem Dieter Klose das Unternehmen im April verlassen und zu Lenovo gewechselt hat.

(ID:46612901)

Über den Autor

 Melanie Staudacher

Melanie Staudacher

Volontärin, Vogel IT-Medien GmbH