Multimedia-PC und Android-Tablet von Medion Aldi mit günstigen PC- und Tablet-Angeboten

Redakteur: Klaus Länger

Aldi Nord und Süd bieten für 179 Euro neue 8,9-Zoll-Tablets mit Android und Intel-Prozessor an. Den 399-Euro-Multimedia-PC mit Nvidia-Grafikkarte gibt es dagegen nur bei Aldi Nord. Die Geräte stammen wie üblich vom Aldi-Hoflieferanten Medion.

Firmen zum Thema

In dem Datenhafen 3 des Medion-Rechners edion Akoya E2225 D können externe USB-3.0-Festplatten von Medion auch ohne Kabel direkt angeschlossen werden.
In dem Datenhafen 3 des Medion-Rechners edion Akoya E2225 D können externe USB-3.0-Festplatten von Medion auch ohne Kabel direkt angeschlossen werden.
(Bild: Medion)

Einen günstigen PC mit einer vergleichsweise starken Grafikkarte bekommt man bei Aldi Nord mit dem Medion Akoya E2225 D. Der Midi-Tower für 399 Euro ist mit einem Intel Pentium G3250 und einer Grafikkarte mit Nvidia Geforce GTX 750 ausgetattet. Die Maxwell-Karte mit 512 Recheneinheiten und einem GB GDDR5-Speicher ist schnell Genug, um auch aktuelle Spiele wie Sleeping Dogs, Bioshock Infinite oder Grid 2 in Full-HD bei mittleren Einstellungen flüssig spielen zu können. Der Intel-Prozessor Pentium G3250 mit zwei Kernen und 3,2 GHz Taktfrequenz gehört zur Haswell-Familie. Abgerundet wird die Ausstattung des Rechners durch 4 GB Arbeitsspeicher, eine Terabyte-Festplatte und einen DVD-Brenner. Neben einem GBit-LAN-Anschluss ist auch WLAN (802.11n) an Bord. Einer der beiden USB-3.0-Anschlüsse des Rechners wird für den Medion Datenhafen 3 genutzt. An diesem Einschub auf der Oberseite des PCs können externe Medion-USB-3.0-Festplatten direkt ohne Kabelverbindungen angeschlossen werden. Neben Windows 8.1 sind diverse Multimedia-Programme vorinstalliert, Maus und Keyboard gehören ebenfalls zum Lieferumfang.

Android-Tablet mit Atom-Prozessor

Das 8,9-Zoll-Tablet Medion Lifetab P8912 für 179 Euro gibt es bei Aldi Nord und Süd. Das Tablet mit Intel Atom Z3735F und 32 GB Flash-Speicher soll laut Medion eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden bieten. Der IPS-Touchscreen stellt 1.920 x 1.200 Pixel dar. In dem Metallgehäuse des 490 Gramm schweren Lifetab sind als Schnittstellen ein Micro-USB-2.0-Anschluss mit USB-Host-Funktion, ein Mini-HDMI-Anschluss und ein MicroSD-Card-Reader untergebracht. An Funkschnittstellen sind WLAN-N und Bluetooth 4.0 an Bord. Zudem verfügt das Tablet über einen GPS-Empfänger. Ein Infrarot-Sender verwandelt das Tablet in eine Universal-Fernbedienung. Als Betriebssystem ist noch Android in der Version 4.4 vorinstalliert.

Bildergalerie

(ID:43210094)