3DExperience-Plattform von Dassault Systèmes 3D-Software als Service, virtuelle Zwillinge und die Cloud

Autor Klaus Länger

Mit der 3DExperience-Plattform hat Dassault Systèmes eine Cloud-Plattform geschaffen, die nicht nur von der Firma und ihren Partnern für den Vertrieb genutzt wird, sondern die bei den Kunden auch für die digitale Kommunikation bei Projekten dient.

Firmen zum Thema

Mit der Software von Dassault Systèmes können auch lebende menschliche Organe simuliert werden. Diese digitalen Zwillinge ermöglichen die Diagnose von Krankheiten oder die Ermittlung von Belastungen des Körpers.
Mit der Software von Dassault Systèmes können auch lebende menschliche Organe simuliert werden. Diese digitalen Zwillinge ermöglichen die Diagnose von Krankheiten oder die Ermittlung von Belastungen des Körpers.
(Bild: Dassault Systèmes)

Mit Dassault Systèmes verbindet man oft nur 3D-Software für Workstations wie ­Catia oder Solidworks. Tatsächlich hat das Unternehmen mit der 3DExperience-Plattform eine cloudbasierte Basis geschaffen, auf der alle an einem Projekt Beteiligten die Möglichkeit haben, digital zu interagieren, vom Entwickler und Designer über das Marketing bis hin zu den Endkunden.

Hier werden beispielsweise Technologien wie Augmented, Mixed oder Virtual Reality eingesetzt, um Produkte auf Basis der Konstruktionsdaten erlebbar zu machen, so Dominic Kurtaz, Managing Director EuroCentral bei Dassault Systèmes. Auch die Bandbreite der Anwendungsfelder ist größer geworden. So genannte digitale Zwillinge spielen nicht nur im Maschinenbau oder für die Hersteller von Autos und Flugzeugen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung, sondern auch im Gesundheitswesen. Beispiele sind hier Strömungssimulationen von Aerosolwolken angesichts der Covid-19-Pandemie oder digitale Modelle lebender menschlicher Organe.

Gleichzeitig ist die 3DExperience-Plattform ein Marktplatz, über den Dassault Systèmes selbst die eigenen Lösungen bereitstellt und Partner Dienste wie Konstruktionsleistungen oder die Erstellung von Prototypen mittels 3D-Druck oder anderer Verfahren anbieten. Hersteller von Bauteilen aller Art können 3D-Modelle ihrer Produkte über den Marketplace verfügbar machen. Ende 2020 hat Dassault Systèmes mit 3DExperience Works eine gestartet, die Solidworks an die 3DExperience-Plattform anbindet und mit den Rollen Erweiterungspakete mit Datenverwaltung und Kollaboration in der Cloud offeriert.

Dominic Kurtaz ist Managing Director Eurocentral bei Dassault Systèmes. Er zeichnet damit für alle Geschäftstätigkeiten des Unternehmens in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei verantwortlich.
Dominic Kurtaz ist Managing Director Eurocentral bei Dassault Systèmes. Er zeichnet damit für alle Geschäftstätigkeiten des Unternehmens in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei verantwortlich.
(Bild: Dassault Systèmes)

Mit den 3DExperience Labs hat der Hersteller ein Unterstützungsprogramm für Startups geschaffen, das auch Labore in Frankreich, den USA und Indien umfasst, die aufstrebende kleine Firmen in Anspruch nehmen können, um Projekte umzusetzen. Für dieses Jahr ist die Eröffnung eines 3DExperience Lab in München geplant, berichtet Kurtaz.

(ID:47323374)