Aktueller Channel Fokus:

Output Management

Definition

Was ist Yaml?

| Autor / Redakteur: MiR / Sarah Böttcher

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Yaml bietet Webdesignern ein browserübergreifendes Grundgerüst, mittels dem eine barrierearme Website ohne großen Aufwand kreiert werden kann. Mittlerweile existieren für das Yaml-Framework auch eine große Bandbreite an Vorlagen bzw. Templates für zahlreiche CMS- und Shopsysteme.

Die Kurzform Yaml steht für „Yet Another Multicolumn Layout“. Hierbei handelt es sich um eine Arbeitsumgebung, die Anwendern bzw. Entwicklern die Arbeit mit den beiden Websprachen CSS und HTML zu vereinfachen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer optimierten bzw. vereinfachten Bedienbarkeit. Das Grundgerüst kann dabei sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich kostenfrei genutzt werden (Creative Commons Lizenz CC-BY 2.0). Die aktuelle Version des Frameworks (4.2.1) stammt aus dem Jahr 2013 und wird – dank entsprechender CMS-Integration-Templates – von TYPO3, WordPress, Joomla und anderen Content-Management-Systemen unterstützt.

Nicht verwechseln mit Ain´t Markup Language

Trotz Namensgleichheit darf das Framework nicht mit der Auszeichnungssprache Yaml verwechselt werden. Das Kürzel Yaml steht hierbei für Ain´t Markup Language und hat lediglich indirekt etwas mit dem Webgerüst zu tun. Denn das Framework setzt sich explizit aus Modulen zusammen, die via Syntactically Awesome Stylesheets (Sass) kreiert werden. Dies hat den Vorteil, dass sich einzelne Teilbereiche auch mittels CSS-Präprozessors anpassen und erweitern lassen; dieser wird maßgeblich von der Yaml-Auszeichnungssprache beeinflusst.

Zusammenarbeit mit der JavaScript Bibliothek jQuery

Seit der Version 3.0 verfügt das Framework Yaml auch über die JavaScript Bibliothek jQuery. Aufgrund der diesbezüglich perfekten Abstimmung auf das CSS-Framework vereinfacht dies die Entwicklung respektive Gestaltung dynamischer sowie animierter Elemente im Hinblick auf den eigenen Webauftritt. Darüber hinaus können Anwender auch den Drag and Drop Editor nutzen (hier: Thinkin´ Tags). Dieser Editor, der offiziell den legitimen Nachfolger des Yet Another Multicolumn Layout Builder bis insgesamt 3.1 darstellt, unterstützt den jeweiligen Anwender bei der Gestaltung entsprechender Yaml-Layouts und verwaltet automatisch die erstellten HTML-Seiten sowie auch die jeweiligen Stylesheets des Projekts.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45499163 / IT-BUSINESS Definitionen)