Aktueller Channel Fokus:

Digital Transformation

Definition

Was ist eine SLR?

| Autor / Redakteur: jelsag / Sylvia Lösel

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Eine Spiegelreflexkamera - kurz: SR-Kamera - ist ein Fotoapparat, bei dem zwischen der Bildebene und dem Objektiv ein klappbarer Spiegel befindet, der das Bild über einen weiteren Spiegel an die Mattscheibe des Suchers weiterleitet.

Der Unterschied zwischen einer Spiegelreflexkamera und einer spiegellosen Sucherkamera besteht darin, dass es möglich ist, vor der Aufnahme die Blenden-, Fokus- und Zoomeinstellungen des Bildes zu beurteilen. Mit einer Spiegelreflexkamera ist daher präziserer Bildaufbau und eine exaktere Einstellung der Fotoparameter möglich. Auch der Sucherausschnitt ist bei einer Spiegelreflexkamera in der Regel größer und schärfer als bei einer konventionellen Sucherkamera.

Zur Geschichte der Spiegelreflexkamera

Die erste Spiegelreflexkamera wurde im Jahr 1861 durch den britischen Fotografen und Erfinder Thomas Sutton konstruiert. Ihr Prinzip wurde jedoch bereits 1686 beschrieben. An der Entwicklung der Spiegelreflexkamera hatten seit dem Ende des 19. Jahrhunderts deutsche Optiker und Konstrukteure maßgeblichen Anteil. Die erste Kleinbildspiegelreflexkamera wurde im Jahr 1936 auf der Leipziger Frühjahrsmesse vorgestellt, entwickelt und produziert wurde sie durch ein Dresdner Unternehmen.

So funktioniert eine Spiegelreflexkamera

Bei älteren Kameras wurde das gespiegelte Bild seitenverkehrt dargestellt und konnte von oben entweder direkt oder mit Hilfe einer Vergrößerungsfunktion betrachtet werden. Heute werden die Kameras mit Prismensuchern ausgestattet, durch die das Bild seitenrichtig und entweder horizontal oder parallel zur optischen Achse der Kamera angesehen werden kann. Ältere Spiegelreflexkameras verfügten über einen Lichtschachtsucher. Bei leichten und kompakten Kameras wird das heute gebräuchliche Pentaprisma zum Teil durch einen sogenannten Porro-Sucher ersetzt, die aus mehreren planen Spiegeln bestehen. Durch die Verwendung von Prima- oder Porro-Suchern verringert sich der zeitliche Abstand zwischen dem Auslösen der Kamera und der Bildbelichtung, so dass wesentlich schnellere Aufnahmefolgen möglich ist. Allerdings reduzieren diese Konstruktionen die Lichtempfindlichkeit der Kamera.

Bei einer einäugigen Spiegelreflexkamera (SLR, single-lens reflex) schwingt der Spiegel durch die Betätigung des Auslösers nach oben. Gleichzeitig wird der Objektivverschluss während der voreingestellten Belichtungszeit geöffnet, so dass Licht auf den Film oder den Sensor fällt. Nach der Aufnahme schließt sich das Objektiv und auch der Spiegel klappt nach unten.

Verschiedene Kameratypen: SLR, TLR, DSLR

Spiegelreflexkameras unterscheiden sich einerseits nach der Anzahl ihrer Objektive, zum anderen danach, ob es sich um eine mechanische oder eine digitale Kamera handelt.

SLR-Kameras sind nur mit einem Objektiv versehen, sie sind die Standardform der Spiegelreflexkamera. Daneben gibt es zweiäugige Spiegelreflexkameras (TLR, twin-lens reflex), die über einen eigenständigen Sucherstrahlengang verfügen. Hierfür befindet sich über dem Hauptobjektiv eine zweite Linse, hinter der ein Spiegel, die Mattscheibe sowie ein Lichtschacht oder eine der anderen Sucherkonstruktionen liegen. Mit einer SLR-Spiegelreflexkamera teilt eine TLR-Kamera in technischer Hinsicht also nur die Bildübertragung auf die Mattscheibe des Suchers. Digitale SLR-Kameras werden auch als DSLR (digital single-lens reflex) oder DSR (Digital-Spiegelreflex) bezeichnet.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45164664 / IT-BUSINESS Definitionen)