Definition Was ist eine MV4-Datei?

Autor / Redakteur: SiLip / Margrit Lingner

Das Dateiformat MV4 ist ein von Apple entwickeltes Videocontainer-Format. Es ähnelt dem ebenfalls für MPEG-4-Inhalte vorgesehenen MP4-Format. Im Gegensatz zu diesem lässt es sich jedoch optional mit einem DRM-Kopierschutz versehen.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Das MV4-Format wurde speziell für kurze Videos entwickelt. Es arbeitet mit QuickTime und eignet sich für verschiedene Apple-Geräte. Mit einigen älteren iPods, iPads und iPhones ist es gut kompatibel. Mittlerweile wird MV4 jedoch häufig durch das MP4-Format ersetzt.

Verwendung von MV4-Dateien

Apple nutzt MV4 zum Codieren von MPEG-4-Videodateien im iTunes-Store. Durch den Kopierschutz dieses Formats lässt sich eine unbefugte Reproduktion der Videos verhindern. Eine auf diese Weise geschützte Datei lässt sich nur auf einem autorisierten Gerät mit dem Konto wiedergeben, mit dem das Video erworben wurde. In QuickTime sind MV4-Videos an der Bezeichnung "AVC0-Media" zu erkennen.

MV4-Datei abspielen

Neben dem Apple QuickTime Player und Apple iTunes lassen sich MV4-Dateien unter anderem mit folgenden Playern wiedergeben:

  • Media Player Classic
  • Windows Media Player
  • VLC Media Player
  • K-Multimedia Player
  • RealPlayer
  • MPlayer
  • Zoom Player
  • DivX Plus Player
  • Nero Showtime (Bestandteil von Nero Multimedia)

Ohne DRM-Kopierschutz konnte das Format im webOS Player des Palm Pre oder des Palm Pixi abgespielt werden. Der Video-Player des Android-Betriebssystems kommt damit ebenfalls zurecht. Darüber hinaus dient MV4 als Standard-Videokonvertierungsformat für Air Video Server und HandBrake auf dem Mac. Durch Änderung der Dateiendung auf MP4 können auch einige andere Videoplayer das Format erkennen und abspielen.

(ID:45563173)