Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

Definition

Was ist Bitcoin?

| Autor / Redakteur: Updater / Sylvia Lösel

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Die digitale Internet-Währung Bitcoin ist zur Zeit in aller Munde. Doch was sind Bitcoins genau und wie kann man mit ihnen Geld verdienen? In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Bitcoin.

Bitcoins (englisch: digitale Münze) sind eine digitale Währung, mit der via eines dezentral aufgebauten Transaktionssystems bezahlt werden kann. Sämtliche Transaktionen werden mittels Peer-to-Peer-Anwendung durchgeführt, es wird daher keine Zentrale benötigt. Angebot und Nachfrage bestimmen den Umrechnungskurs von Bitcoins in andere Zahlungsmittel.

Die digitale Währung wurde 2008 „erfunden“ und in einem Dokument, das unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto erschien, beschrieben. Die ersten Bitcoins gab es dann 2009. Die Geldeinheiten werden dezentral in einem Rechnernetz erzeugt – das ist das so genannte Mining. Die maximale Geldmenge ist auf 21 Millionen Einheiten festgelegt. Die Bitcoins können zwischen allen Teilnehmern ausgetauscht werden. Verwaltet werden sie in einer „digitalen Brieftasche“ (englisch: Wallet). Dieses Wallet ist mit einem kryptografischen Schlüssel individuell gekennzeichnet. Transferiert man Bitcoins, wird diese Übergabe mit einer digitalen Signatur versehen und in einer Datenbank aufgezeichnet. Diese Datenbank wird auch Blockchain genannt. Sie wird dezentral betrieben und ist dadurch extrem sicher.

Mit Bitcoins können sowohl Waren als auch Dienstleistungen bezahlt werden. Diverse Unternehmen wie Expedia, Threema oder Reddit akzeptieren inzwischen Bitcoins. Zahlreiche NGOs wie WikiLeaks oder der BUND Berlin akzeptieren diese Währung ebenfalls für Spenden. Da Bitcoins anonym über Blockchain-Technologie transferiert werden können, finden sie oft auch Verwendung für illegale und kriminelle Aktivitäten.

Was macht dieses Geschäftsmodell so attraktiv?

Banken, die einen hohen Verschuldungsgrad aufweisen, Staaten, die zahlungsunfähig sind oder es werden sowie Papiergeldwährungen mit hoher Inflation haben Kryptowährungen wie Bitcoin einen ungeahnten Aufwind verschafft. Sie bieten eine echte Alternative für die Sicherung und Vermehrung von Vermögen. Denn digitale Währungen kennen keine Kosten beim Währungstausch, auch sind die Transaktionskosten wesentlich niedriger als jene konventioneller Papiergeldwährungen. Darüber hinaus sind keine staatlichen Eingriffe zur Regulierung des Handels erforderlich. Der Kryptowährung wird daher von Experten eine große Zukunft vorhergesagt.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44978569 / IT-BUSINESS Definitionen)