IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Definition

Was ist Bare Metal?

| Autor / Redakteur: Laimingas / Sarah Böttcher

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Der Begriff Bare Metal („bloßes“ oder „nacktes Metall“) beschreibt einen reinen, physischen Server – früher auch Dedicated Server genannt – innerhalb einer IT-Infrastruktur, bei dem kein Betriebssystem und keine andere Software vorinstalliert ist.

Bare-Metal-Server haben den großen Vorteil, dass sie ganz allein dem jeweiligen Nutzer zur Verfügung stehen und ihre Ressourcen nicht mit anderen geteilt werden müssen. Ein Unternehmen beispielsweise, das sich für eine Bare-Metal-Komponente entscheidet, kann selbst bestimmen, wie der Traffic auf dem jeweiligen Server verteilt wird. Zudem erlaubt der unbeschränkte Root-Zugriff die Installation und manuelle Anpassung eines frei wählbaren Betriebssystems. Alle Rechte liegen beim einzigen Nutzer und erlauben somit auch das Aufspielen maßgeschneideter Software ganz nach den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen.

Darüber hinaus erhält der Nutzer – im Gegensatz zu Shared-Hosting-Plattformen – eine feste IP-Adresse an Stelle einer dynamischen, die parallel von mehreren Usern verwendet wird. Damit wird ausgeschlossen, dass man mit anderen Anbietern in Verbindung gebracht wird, die unter derselben Adresse unerwünschte Aktivitäten wie den Versand von Spam- oder Phishing-Mails betreiben oder anderweitig gegen Richtlinien der Suchmaschinen verstoßen. Denn dies kann sich unter Umständen negativ auf eigene Webprojekte auswirken.

Nachteile von Bare-Metal-Servern

Wo Licht ist, gibt es auch immer Schatten. Die alleinige Nutzung eines Bare-Metal-Servers durch ein Unternehmen schlägt sich verständlicherweise auf den Preis nieder, da die anfallenden Kosten nicht wie bei einem virtuellen Server mit anderen Usern geteilt werden können.

Ein weiterer Minuspunkt ist der höhere Aufwand für die Administration, verglichen mit einem Shared- oder Managed-Server. Bevor ein Webprojekt gestartet oder eine Datenbank aufgespielt werden kann, muss bei einem Bare-Metal-Server zunächst ein Betriebssystem installiert sowie die Partitionierung der Hardware-Komponenten vorgenommen werden. Die benötigten Dienste für das Webserving sind ebenfalls einzurichten. Dafür ist eine ausführliche Planung und Durchführung mit Hilfe von Fachleuten erforderlich, bevor das eigentliche Projekt auf den Weg gebracht werden kann.

Weiterhin ist zu Beginn in Betracht zu ziehen, welche Leistung der Bare-Metal-Server bereitstellen soll, denn eine nachträgliche Aufstockung ist später in der Regel nicht mehr machbar. Kommt die Hardware an ihre Grenzen, bleibt nur noch die Möglichkeit, in einen Server mit mehr Leistung zu investieren und das Prozedere der Einrichtung erneut vorzunehmen.

Bare Metal Hypervisor

Neben reinen Bare-Metal-Servern gibt es noch solche mit Hypervisor. Diese Server stehen mit ihrer gesamten Leistung auch nur einem einzigen Nutzer zur Verfügung, allerdings kann der Hypervisor mehrere Betriebssysteme unterstützen, auf denen die unterschiedlichsten Anwendungen laufen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46610084 / IT-BUSINESS Definitionen)