Management VMware: Thomas Herrguth wird neuer Deutschlandchef

Von Dr. Stefan Riedl

Anbieter zum Thema

VMware ernennt Thomas Herrguth ab 1. Juli zum neuen Country Leader für Deutschland. In dieser Position trägt er die Gesamtverantwortung für VMware in Deutschland. Sein Vorgänger Armin Müller wurde zum Vice President CEMEA befördert.

Thomas Herrguth, Country Leader für Deutschland bei VMware
Thomas Herrguth, Country Leader für Deutschland bei VMware
(Bild: VMware )

Thomas Herrguth leitete bislang er den Bereich Financial Services bei VMware Deutschland, wo er seit 2019 tätig ist. Als neuer Country Leader für Deutschland wird er im Rahmen seiner Gesamtverantwortung dafür zuständig sein, „die Anwendungsmodernisierung und die Einführung von Multi-Cloud-Services bei Unternehmens- und öffentlichen Behördenkunden in Deutschland sowie bei Partnern voranzutreiben und zu fördern“, so seine Aufgabenbeschreibung laut dem Unternehmen. Vom deutschen Hauptsitz in München berichtet er an seinen Vorgänger Armin Müller, der sich nun auf seine Rolle als Vice President CEMEA bei VMware konzentriert.

Kurzvita

Mit mehr als fünfundzwanzig Jahren Erfahrung in der Technologie-Branche hatte Thomas Herrguth bereits zahlreiche Management-Positionen inne. Er war insgesamt über elf Jahre bei Oracle tätig, zuletzt als Head of Systems Germany und Mitglied des deutschen Management-Teams.

(ID:48446219)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung