Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Schulungen und Check-Listen für andere IT-Dienstleister

Video-Überwachung macht Johanns Systemhaus stark

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

(v.l.n.r.) Georg Martin, Marketingleiter bei Dallmeier, Edmund Johanns, Geschäftsführer von Johanns Systemhaus, und Jürgen Seiler, Geschäftsführer von David IT, beim Startschuss des Dallmeier-Lösungszentrums in Bitburg.
(v.l.n.r.) Georg Martin, Marketingleiter bei Dallmeier, Edmund Johanns, Geschäftsführer von Johanns Systemhaus, und Jürgen Seiler, Geschäftsführer von David IT, beim Startschuss des Dallmeier-Lösungszentrums in Bitburg. (Bild: Johanns Systemhaus)

Video-Überwachung hat sich Johanns Systemhaus zum Spezial-Gebiet auserkoren. Sich zu spezialisieren, wird IT-Dienstleistern bereits seit Jahren empfohlen. Johanns Systemhaus hat sich deshalb auf Lösungen zur Video-Überwachung fokussiert. Als Mitglieder der Systemhauskooperation iTeam gibt er sein Know-how an Kollegen weiter.

Die Dunkelheit nutzen Diebe, um bei einem Autohaus im nächtlich verlassenen Industriegebiet sich an den Wagen zu schaffen zu machen. Ziel ist nicht etwa die Luxusautos zu stehlen, sondern nur die Felgen abzumontieren, um diese weiterzuverkaufen. Doch kaum machen sie sich an den Karossen zu schaffen, tönt es aus dem Lautsprecher: „Stopp, Sie werden beobachtet!” Die angebrachte Videokamera hat sich auf die Eindringlinge gerichtet und sendet bereits Bilder in HD-Qualität an den Wachdienst.

„Alle Autos sind mit einem RFID-Chip ausgestattet, der an unsere Software gekoppelt ist. Schon bei der kleinsten Erschütterung sendet der Chip ein Signal. Darauf reagiert die Kamera. Der Wachdienst kann dann bei Bedarf über Lautsprecher aus der Ferne eine Durchsage starten”, erklärt Edmund Johanns, Geschäftsführer von Johanns Systemhaus. Er und seine elf Mitarbeiter haben sich auf IP-Videoüberwachung und RFID-Lösungen spezialisiert.

Die IP-Kameras setzt der Bitburger IT-Dienstleister außer bei „IDECT“, dem Diebstahlschutz für Autohäuser, auch bei Logistik-Lösungen oder Großflächenüberwachung ein. Auch wenn es gilt bei Veranstaltungen oder Marketing-Tests Menschen zu zählen, hat das Systemhaus eine Video-Lösung parat. In der Fachsprache nennt sich letzteres „People Counter“.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42670874 / Technologien & Lösungen)