Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Von Hexenbesen und dem Passierschein A38

Urlaub mit Drohne: Kuriositäten und Gesetze

| Autor: Sylvia Lösel

Mit einer Drohne in den Urlaub? In manchen Ländern kein Problem – in anderen sollte man sich das lieber zweimal überlegen.
Mit einer Drohne in den Urlaub? In manchen Ländern kein Problem – in anderen sollte man sich das lieber zweimal überlegen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Wer reist, kann etwas erleben. Wer mit Drohne reist, noch viel mehr – vom langjährigen Gefängnisaufenthalt bis zur empfindlichen Geldstrafe ist vieles drin. Und dann gibt es da auch noch das Kuriositätenkabinett.

Wäre es nicht schön, seinen Freunden nach dem Urlaub wunderbare Luftaufnahmen des Taj Mahals oder des Eiffelturms präsentieren zu können? Schön vielleicht schon, aber keine gute Idee. Denn Luftaufnahmen mit Drohnen sind über vielen Sehenswürdigkeiten verboten. Dazu gehören unter anderem auch das Kolosseum in Rom, der Machu Picchu in Peru oder die Chichen Itza in Mexiko.

Und es ist wirklich besser, man hält sich an die Regeln, denn sonst können, wie zum Beispiel in Ghana, Haftstrafen von bis zu 30 Jahren drohen. Und in einem ghanaischen Gefängnis will man nun wirklich nicht enden. Die beiden Blogger Francis und Bina sind seit Jahren mit Drohne auf Weltreise und haben in ihrem Blog my-road.de vieles zu Gesetzgebung, Kuriositäten und ihren Reiseerfahrungen zusammengetragen. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und die Welt der Drohnen rückt näher.

Unabhängig davon empfehlen sich die folgenden sieben Verhaltensweisen für Copter-Piloten:

  • ausreichend Abstand zu Flughäfen wahren
  • Drohne landen, sobald sich bemannte Flugzeuge nähern
  • ausreichend Abstand zu Gebäuden und unbeteiligten Personen einhalten
  • Drohne nur innerhalb der Sichtweite steuern
  • Privatsphäre von anderen Menschen schützen
  • nur mit gültiger Haftpflicht-Versicherung fliegen
  • Ersatzakkus von Drohnen müssen im Flugzeug immer im Handgepäck transportiert werden

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45328105 / Recht)