Aktueller Channel Fokus:

Machine Learning & KI

Mergers & Acquisitions-Transaktionen im TK-Markt

TK-Branche vor dem Umbruch

| Autor: Ann-Marie Struck

Die Telekommunikationsbranche steht an der Schwelle zu einer neuen Ära.
Die Telekommunikationsbranche steht an der Schwelle zu einer neuen Ära. (Bild: rybindmitriy - stock.adobe.com)

Der Telekommunikationsmarkt ist gesättigt und die Unternehmen haben nur noch geringe Wachstumsmöglichkeiten. Gleichzeitig müssen Netze ausgebaut und modernisiert werden. Laut einer Studie von Brain & Company ist eine Mergers & Acquisitions-Strategie (M&A) der Schlüssel zum Erfolg.

Die TK-Branche steckt in einer Zwickmühle: Um ihre Kunden zu halten, müssen die Unternehmen in den Ausbau des 5G- sowie dem Glasfasernetz investieren. Gleichzeitig fehlen wegen der zunehmenden Marktsättigung Umsatz und Profitabilität. Angesichts des steigenden Investitionsdrucks sinken die Unternehmensbewertungen am Kapitalmarkt. Laut einer Studie von Brain & Company mussten seit 2015 Kabelnetzbetreiber trotz eines positiven Börsenumfeld Multiples von mehr als 20 Prozent hinnehmen. Bei TK-Anbietern waren es 7 Prozent.

M&A-Transaktionen gelten hier als Erfolgsrezept. In den vergangen fünf Jahren sollen überwiegend in den USA und in Europa TK-Unternehmen im Wert von 1,3 Billionen US-Dollar gekauft worden sein. Dabei schaffen laut der Studie „The New Age of Scale, Scope and Infrastructure in Telekom M&A" strategische Übernahmen neue Perspektiven. Der Studie zufolge sind drei Formen von Übernahmen relevant: Scale-, Scope- und Infrastrukturdeals.

Scale-Deals (Anteilskäufe) sind derzeit die beliebteste M&A-Strategie. Durch den Kauf wachsen Telekommunikationsunternehmen in die Größe. Jedoch ist aufgrund der fortschreitenden Konsolidierung die Anzahl möglicher Unternehmen begrenzt. Des Weiteren sehen die Regulierungsbehörden solche Zusammenschlüsse zunehmend kritisch.

Scope-Deals unterstützen bei der Expansion in neue Geschäftsbereiche. Interessante IT-Märkte sind beispielsweise: Cloud-Services, Cyber-Security und das Internet der Dinge. Zudem kann durch Cross-Selling und die damit einhegende engere Kundenbindung der Umsatz steigen.

Infrastruktur-Deals ermöglichen TK-Unternehmen den Ausbau ihrer Netzwerkinfrastruktur sowie die Kombination ihrer Netze. Da Netze über Jahre hinweg Umsatz generieren, kann dies Investoren anlocken. Durch die bessere Nutzung der Infrastruktur können Synergien entstehen.

Das Geschäft mit der Infrastruktur soll laut der Brain-Studie bis zu viermal höher als im Vertriebs- und Servicegeschäft sein. Durch den (anteiligen) Verkauf der Infrastruktur erhalten TK-Unternehmen Budget, um diesen in den Ausbau sowie die Modernisierung der eigenen Netze zu investieren.

Bislang ging es bei vielen Transaktionen darum Vorteile innerhalb eines Landes zu realisieren. Nun rücken sowohl grenzüberschreitende Scale-Deals als auch die Erweiterung von Leistungsspektrum und Fähigkeiten (Scope-Deals) sowie die Monetarisierung von Infrastruktur zunehmend in den Fokus. Entscheidend ist dabei neben der Ausgangslage auch die Finanzkraft sowie die Unternehmensstrategie.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46283750 / Mobility)