Viele Automatikprogramme, hoher Zoom-Faktor, viele Megapixel Superzoom-Kamera WB100 von Samsung

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Von Landschaftsaufnahmen bis zur Supermakro-Nahaufnahme beherrscht die neue Samsung-Kamera WB100 das gesamte Zoom-Spektrum. Die Kamera, die im Juli auf den Markt kommt, kann aber noch mehr.

Firmen zum Thema

Die WB100 von Samsung ist eine Bridgekamera mit 26-fachem Zoom und einer Auflösung von 16 Megapixeln.
Die WB100 von Samsung ist eine Bridgekamera mit 26-fachem Zoom und einer Auflösung von 16 Megapixeln.

Die Kamera WB100 von Samsung ist im Bridge-Segment angesiedelt. Dank ihres großen Zoom-Bereichs von 22,3 bis 580 Millimeter deckt sie Brennweiten ab, die sonst nur über Spiegelreflex-Systeme realisiert werden können. Der Vorteil einer Bridge-Kamera: Es entfällt der Kauf, das Wechseln und der Transport unterschiedlicher Objektive.

Videos mit vollem Zoom-Faktor

Die Kamera bietet neben dem 26-fachen Zoom einen Bildsensor mit mehr als 16 Megapixeln. Videos können mit einer Qualität von 720/30p-HD-Qualität aufgenommen werden. Die ISO-Empfindlichkeit liegt bei maximal 3.200. Neben manuellen Einstellungsmöglichkeiten, zum Beispiel auch für den Weißabgleich, gibt es zahlreiche Automatikprogramme wie zum Beispiel eine Szenen-Erkennung. Die Bilder werden auf einem Drei-Zoll-Display dargestellt, das 230.000 Bildpunkte aufweist. Diverse Foto-Effekte ergänzen das Kreativ-Portfolio der WB100. Die Kamera verfügt über einen internen Speicher von 52 Megabyte, der mittels SD-Karten erweitert werden kann. Es stehen Schnittstellen für USB 2.0 und HDMI zur Verfügung. Die Stromversorgung erfolgt über vier handelsübliche AA-Batterien.

Bildergalerie

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Die WB100 von Samsung gibt es ab Juli in der Farbe Schwarz. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 219 Euro. □

(ID:34204620)