Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Beliebteste Angriffsmethode

Phishing steigt um 2.500 Prozent

| Autor: Ann-Marie Struck

Unter Phishing wird Identitätsdiebstahl über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten verstanden.
Unter Phishing wird Identitätsdiebstahl über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten verstanden. (Bild: Ivelin Radkov - stock.adobe.com)

Wer kennt sie nicht, die dubiosen E-Mails mit Zahlungsaufforderungen, Abfrage von Identitätsangaben und gefährlichen Links. Nichtsdestotrotz soll einer Studie von Trend Micro zufolge Phishing die häufigste Angriffsmethode für Cyber-Attacken sein.

„Password fishing“ ist fast jedem Internetnutzer schon einmal begegnet. Laut einer Studie von Trend Micro gehören Phishing-Mails weiterhin zu der häufigsten Methode von Cyber-Angriffen. 39 Prozent der befragten Sicherheitsentscheider in Unternehmen aus Deutschland geben an, dass ihre Firma bereits Opfer dieser Art von Angriffen geworden ist. Gleichzeitig häufen sich die Phishing-Attacken. Trend Micro zufolge, ist die Anzahl der von ihnen geblockten, bösartigen Phishing-URLs seit 2015 um 2.500 Prozent gestiegen. Experten von Trend Micro zufolge ist diese Angriffsmöglichkeit aufgrund ihres geringen Aufwands in Relation zu ihrem Schaden so beliebt.

Udo Schneider, Security Evangelist bei Trend Micro, sieht vor allem den Menschen als Sicherheitslücke: „Diese Angriffe sind deshalb so erfolgversprechend, da sie die ‚Schwachstelle Mensch‘ ins Visier nehmen. Um sich wirksam zu schützen, sollten Unternehmen neben einer zeitgemäßen IT-Sicherheitslösung vor allem in die Aufklärung und Schulung ihrer Mitarbeiter investieren.“

Diese Annahme bestätigt auch die Studie, der zufolge bei 25 Prozent der deutschen Unternehmen Fehler von Mitarbeitern in der Vergangenheit bereits zu erfolgreichen Angriffen führten. Bei über 37 Prozent hatte ein solches Fehlverhalten zwar keinen Angriff zur Folge, machte das Unternehmen jedoch verwundbar.

Das Bewusstsein für solche Attacken ist aber bereits vorhanden, da 97 Prozent der Befragten angaben, schon IT-Sicherheitsschulungen für ihre Mitarbeiter durchgeführt zu haben. 46 Prozent der Befragten gaben an, dabei auch Phishing-Angriffe thematisiert zu haben.

5 Tipps gegen Angriffe von innen

IT-Sicherheit

5 Tipps gegen Angriffe von innen

14.02.19 - Die Angst vor einer Cyber-Attacke quält jedes Unternehmen, dabei kommen viele Bedrohungen nicht nur von außen. Insider-Angriffe stellen nach wie vor ein erhebliches Sicherheitsrisiko für Firmen dar. Im Folgenden finden Unternehmen fünf Tipps des IT-Sicherheits-Spezialisten CyberArk wie sie sich besser vor internen Attacken schützen können. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45757116 / IT-Security)