Deutschland-Chef übernimmt Europa-Verantwortung Oki besetzt Führungspositionen neu

Redakteur: Erwin Goßner

Terry Kawashima, Managing Director von Oki Systems Deutschland, wird ab Oktober 2013 zusätzlich das Amt des Managing Director Oki Europe bekleiden. In Deutschland steigt Olaf Sepold, Director Sales und Marketing, zum Deputy Managing Director auf.

Anbieter zum Thema

Deutschland-Chef Terry Kawashima wird bei Oki als Managing Director zukünftig auch in Europa an der Unternehmensspitze stehen.
Deutschland-Chef Terry Kawashima wird bei Oki als Managing Director zukünftig auch in Europa an der Unternehmensspitze stehen.
(Bild: OKI)

Beim japanischen Druckerspezialisten Oki wird es am 1. Oktober 2013 einige personelle Veränderungen geben. So hat die Oki Data Corporation, der internationale Mutterkonzern des Unternehmens, Managing Director Terry Kawashima zum Managing Director Oki Europe ernannt. Der Manager, der auf zwei Jahrzehnte bei Oki zurückblickt und verschiedene Senior-Positionen innehatte, wird beide Positionen künftig als Doppelmandat bekleiden. Im operativen Tagesgeschäft wird er von Director Sales und Marketing Olaf Sepold unterstützt, der in der deutschen Niederlassung die Zuständigkeit des Deputy Managing Directors erhält.

Olaf Sepold, Deputy Managing Director, und Ibrahim Ahmet, General Manager Channel Marketing EMEA (von links)
Olaf Sepold, Deputy Managing Director, und Ibrahim Ahmet, General Manager Channel Marketing EMEA (von links)
(Bild: OKI)
Um die Effektivität von Marketing-Aktionen über einzelne Landesgesellschaften hinaus zu optimieren, wird auf europäischer Ebene ein neues Channel-Team aufgestellt. Es wird von Ibrahim Ahmet, der bislang für die Central Region verantwortlich zeichnete, in der neuen Position als General Manager Channel Marketing EMEA geleitet. Weitere Veränderungen gibt es in der Customer Service Organisation von Oki Deutschland. Der 3rd Level Customer Support wird auf europäischer Ebene ausgerollt und im Zuge dessen das Europäische Technische Service Zentrum (ETSC) in Düsseldorf angesiedelt. Rainer Kotulla verantwortet als General Manager Customer Service und Support EMEA den gesamteuropäischen Kundenservice.

Neue Aufgaben und Verantwortungsbereiche übernehmen auch Maik Fassbender als Senior Manager Regional Sales sowie Jürgen Brinkmann als neuer Senior Manager Channel Marketing. Durch die Leitung und Steuerung der regionalen Vertriebsmanager soll Fassbender die Vertriebsaktivitäten im deutschen Markt noch besser abstimmen und koordinieren. Brinkmanns Kernaufgabe wird es sein, sich um sämtliche Aktivitäten rund um die Fachhandelspartner in Deutschland zu kümmern.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42332062)