Deutscher wird Vorstand in Japan Oki befördert Sauer

Redakteur: Philipp Ilsemann

Europachef Rainer Sauer wurde von Oki nun in das Management Board der japanischen Mutter aufgenommen. Er ist damit einer von wenigen Deutschen mit einer Führungsposition in Japan.

Anbieter zum Thema

Rainer Sauer wurde erneut befördert. Nur ein Jahr nach seinem Aufstieg vom Deutschland-Chef zum CEO von Oki in Europa hat der Mutterkonzern Oki Data Corporation (ODC) den 51-Jährigen zum Director im »Board of Management« in Japan ernannt.

Sauer tritt damit in die Fußstapfen von Andrew Montgomery, der nach seinem Ausscheiden aus der Europaspitze nun auch seine letzten Ämter beim Büromaschinenhersteller abgegeben hat und mit 66 Jahren in den Ruhstand geht. Rainer Sauer wird neben seiner Position als CEO, die er weiterhin bekleidet, auch Chairman of the Board bei der europäischen Niederlassung.

Oki ist einer von nur wenigen japanischen Konzernen, die auch Nicht-Japanern Führungspositionen in der Zentrale ermöglichen. Sauer wird jedoch trotz seiner Beförderung weiterhin in Europa sesshaft bleiben.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2003676)