Aktueller Channel Fokus:

Digital Imaging

ISE 2019

Epson: Viel Wirbel um 3LCD-Laserprojektoren

| Autor: Klaus Länger

Der Blickfang auf dem Epson-Stand: Der interaktive Tunnel EpsonVortex, entwickelt von Crucial FX. Die Projektion übernehmen 16 EB-L1755U-Laserprojektoren mit ELPLU03 Weitwinkelobjektiven. Kinect-Sensoren erfassen die Personen, die durch den Tunnel gehen, die Umrisse der Menschen werden nahezu in Echtzeit in die Projektion integriert.
Der Blickfang auf dem Epson-Stand: Der interaktive Tunnel EpsonVortex, entwickelt von Crucial FX. Die Projektion übernehmen 16 EB-L1755U-Laserprojektoren mit ELPLU03 Weitwinkelobjektiven. Kinect-Sensoren erfassen die Personen, die durch den Tunnel gehen, die Umrisse der Menschen werden nahezu in Echtzeit in die Projektion integriert. (Bild: Vogel IT-Medien)

Beim ISE-Auftritt von Epson standen neue Laserprojektoren im Zentrum. Neben einem neuen High-End-Installationsprojektor mit 30.000 Lumen zeigte das Unternehmen eine neue Serie kompakter 3LCD-Laserprojektoren mit Wechselobjektiven. Eine weitere Neuheit ist der vielseitig einsetzbare Digital-Signage-Projektor EB-U50.

Epson spielte noch vor wenigen Jahren bei Pro-AV- und Installationsprojektoren nur eine Nebenrolle. Heute ist die Firma laut Neil Colquhoun, Vice President CISMEA und Professional Displays bei Epson Europe, mit einem Marktanteil von 32 Prozent der Marktführer im EMEAR-Raum bei Projektoren mit mehr als 6.000 Lumen. Einen wichtigen Beitrag zu dieser Stellung leistete die Einführung der 3LCD-Laserprojektoren vor drei Jahren. Auf der ISE 2019 stellt Epson daher eine ganze Reihe neuer Projektoren mit Laserlichtquelle vor.

Die drei Modelle EB-L1075U, EB-L1070U und EB-L1050U bilden eine komplette Baureihe kompakter 3LCD-Laserprojektoren, die im September 2019 auf den Markt kommen sollen. Der EB-L1075U mit schwarzem Gehäuse und die weißen Projektoren EB-L1070U und EB-L1050U können mit verschiedenen Objektiven ausgestattet werden, darunter auch der Kurzdistanzlinse ELPLX02, die eine versteckte Aufstellung des Projektors unter einer Bodenplatte oder einer abgehängten Decke ermöglicht. Die Geräte liefern einen Lichtstrom von bis zu 7.000 Lumen, die Laserlichtquelle soll bis zu 20.000 Stunden wartungsfreien Betrieb erlauben. Sie projizieren Bilder und Videos in WUXGA-Auflösung mit 4K-Enhancement-Technologie mit einem Kontrast von 2.000:1. Die Laserlichtquelle erlaubt eine Montage in beliebiger Orientierung.

Was mit den Laserprojektoren möglich ist, zeigte das „kinetische 360-Grad-Portal“ EpsonVortex mit 16 EB-L1755U-Laserprojektoren mit ELPLU03 Weitwinkelobjektiven. Das von der britischen Firma Crucial FX realisierte Projekt nutzt die Projektoren, um animierte Farbmuster auf einen Tunnel zu projizieren, der den Blickfang des Epson-Auftritts auf der ISE bildete. Im Tunnel waren einige Kinect-Sensoren angebracht, mit deren Hilfe die Umrisse der Personen im Tunnel in die Projektion integriert wurden.

Auf dem Stand zeigte Epson zudem einen Prototypen des 30.0000-Lumen-Laserprojektors EB-L30000U, der 2020 auf den Markt kommen soll. Er basiert auf dem selben Gehäuse wie der aktuelle WUXGA-Installationsprojektor EB-L25000U mit 25.000 Lumen Lichtstrom und soll auch mit dessen Objektiven arbeiten. Neben der höherer Helligkeit soll der EB-L30000U mit einem austauschbaren Anschlussboard ausgestattet sein, das ein Upgrade auf zukünftige Schnittstellen erlaubt.

Kompakter Digital-Signage-Projektor

Mit einer herkömmlichen Lampe als Lichtquelle arbeitet der Digital-Signage-Projektor EB-U50, der ebenfalls in Amsterdam Premiere feierte. Der WUXGA-Projektor mit 3LCD-Technik und bis zu 3.600 Lumen ist kompakt, unauffällig und vielseitig montierbar. Laut Epson kann er an Beleuchtungsschienen angebracht werden und ist um 360 Grad vertikal und 30 Grad horizontal drehbar. Ein Betrieb im Hochformat und die Kombination mehrerer Projektoren ist ebenfalls möglich. Er wird mit der Software Epson Projector Content Manager ausgeliefert und ist mit WLAN ausgestattet.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45738298 / Digital Signage)