Abschied vom Laserdruck das große Ziel Epson setzt auf Business Inkjet

Redakteur: Erwin Goßner

Die Investitionen von Epson in die Tintenstrahltechnologie, die bislang bei rund 125 Millionen Euro liegen, scheinen gut angelegt zu sein. Der japanische Hersteller hat jetzt insgesamt 18 neue Produkte für den Bereich Unternehmensdruck vorgestellt.

Anbieter zum Thema

Epson forciert seit fast zwei Jahren die Business-Inkjet-Technologie, die sich in den neuen RIP-Systemen wiederfindet.
Epson forciert seit fast zwei Jahren die Business-Inkjet-Technologie, die sich in den neuen RIP-Systemen wiederfindet.
(Bld: Epson)

Vor knapp eineinhalb Jahren hat Epson mit der Anzeigenkampagne „Bye, Bye Laser“ eine Unternehmensstrategie eingeläutet, in die eigenen Angaben zufolge bis heute rund 125 Millionen Euro erfolgreich investiert wurden. Ein Resultat dieser Fokussierung auf Business Inkjet ist die Precisioncore-Technologie, auf der alle neu vorgestellten Tintendrucker basieren. Darauf fußen auch die ebenfalls neu eingeführten Workforce-Pro-RIP-Systeme (Replaceable Ink Pack System), die den Druck von 75.000 Seiten ohne Wechsel der Verbrauchsmaterialien gestatten, dadurch Ausfallzeiten minimieren und Kosten senken.

Schahin Elahinija, Leiter Marketing bei Epson Deutschland
Schahin Elahinija, Leiter Marketing bei Epson Deutschland
(Bld: Epson)
Laut einer Befragung von IT-Entscheidungsträgern bei 1.250 EU5-Unternehmen, die Coleman Parkes im Auftrag von Epson im Februar 2014 unternahm, wird der mit diesen Ausfallzeiten einhergehende Verlust derzeit jährlich auf rund sieben Milliarden Euro taxiert. Schahin Elahinija, Leiter Marketing von Epson Deutschland, ergänzt: „Tintenstrahldruck ist die Zukunftstechnologie für Unternehmen. Neben enormen Kostenersparnissen durch einen deutlich geringeren Stromverbrauch existiert bei Tinte auch keine Gefahr durch etwaige Emissionen von Tonerstaub.“

Regelmäßige Marktbeobachtungen und -analysen wie etwa von IDC-Research unterstützen diese Einschätzungen und sehen die zunehmende Akzeptanz von Tinte in Unternehmen und dem damit verbunden Marktwachstum. Während IDC davon ausgeht, dass Tintenstrahldrucker bis 2017 rund 25 Prozent des Marktanteils an gewerblichen Drucker- und Multifunktionsgeräten in EMEA ausmachen, rechnet Epson damit, dass bis 2016 in rund 50 Prozent der Büros in Deutschland mit Tinte gedruckt wird.

Neue Laser-Alternativen

Die jetzt vorgestellten Tintenstrahldrucker basieren ausnahmslos auf Precisioncore-Drucktechnologie und dringen mit Formaten bis DIN A3+ in Bereiche vor, die bislang primär von Laserdruckern besetzt waren. Die Drucker und Multifunktionsgeräte gehören zu den Workforce-Pro-Baureihen WF-4600, WF-5600 und WF-8000, daneben besteht die RIPS-Reihe aus drei Drucksystemen, die jeweils Tintenkapazität für bis zu 75.000 Seiten bieten.

Die Modelle WF-4630DWF und WF-4640DTWF sind Multifunktionsgeräte für das A4-Format. Die Vier-in-Eins-Lösungen, die sich durch einen besonders geringen Stromverbrauch auszeichnen sollen, beherrschen doppelseitiges Drucken, Scannen und Kopieren. Händler können die beiden Geräte dieser Serie ab Juni ordern. Die empfohlenen Verkaufspreise starten bei 400 Euro.

Ebenfalls um A4-Systeme handelt sich bei den Druckern und Multifunktionsgeräten WF-5110DW und 5190DW beziehungsweise WF-5620WF und WF-5690DWF. Die maximale Druckgeschwindigkeit beziffert Epson auf 34 Seiten pro Minute. Die Workforce-Pro-Modelle der WF-5600-Serie werden ab Juni ausgeliefert. Die Listenpreise starten bei 218 Euro.

Die WF-8000er-Serie besteht jeweils aus den zwei Druckern WF-8010DW und WF-8090DW und den Multifunktionsgeräten WF-8510WF und WF-8590DWF. Sie drucken ebenfalls bis zu 34 A4-Seiten pro Minute und erstellen darüber hinaus Ausdrucke bis A3+. Sie sind für ein monatliches Druckvolumen von maximal 65.000 Seiten konzipiert und mit Funktionen wie Duplexscan und -kopie oder PIN-Freigabesteuerung ausgestattet. Die Geräte der Baureihe WF-8000 kommen ab Juli in den Fachhandel. Angaben zu den Preisen macht Epson noch nicht.

Auf der nächsten Seite erhalten Sie Informationen über die RIPS-Produkthighlights und Software-Applikationen.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42605421)