Globale Unterstützung Epos stellt neues Partnerprogramm vor

Autor: Ann-Marie Struck

Der Audio-Hersteller Epos launcht sein neues Partnerprogramm Amplify. Damit möchte Epos Channel-Partner global stärken und Partnerbeziehungen sowie das Wachstum fördern. Zudem steht ein Partnerportal zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Eine gute Beziehung zu seinen Partnern ist für jedes Unternehmen essenziell. Mit Amplify möchte Epos diese stärken.
Eine gute Beziehung zu seinen Partnern ist für jedes Unternehmen essenziell. Mit Amplify möchte Epos diese stärken.
(Bild: Epos)

Mit dem neuen Partnerprogramm Amplify will Epos die globale Partnerlandschaft unterstützen. Es wurde exklusiv für die weltweit über 6.000 Channel-Partner der Marke als Modell entwickelt und soll die Rentabilität und Marktpräsenz der Partner steigern. Das Programm ist für Partner jeder Größen und Kompetenzbereiche offen. Bei der Aufnahme werden Interessenten vorab nach um Umsatz- und Engagement-Level eingeteilt.

Über Ampflify erhalten Partner ein umfassendes Angebot an Schulungen, E-Learning-Ressourcen und Marketingunterstützung sowie den Zugang zu digitalen Vertriebstools. Im dazugehörigen Online-Partnerportal erhalten sie ferner Zugriff auf Markenmaterialien, einschließlich Verkaufs- und Marketingtools für das Go-to-Market, Lernressourcen sowie Vertriebsunterstützungstools wie Deal Registration, Special Price Support und den Market Development Fund zur Unterstützung beim Tagesgeschäft. Weitere Vorteile sind ein Programm für Testversionen, ein Werbekostenzuschuss (MDF), ein Reward-Programm und ein spezielles Account- Management.

Im Rahmen des Programms werden Partner nicht nur nach Umsatzzielen bewertet, vielmehr wird auch das Engagement mit einbezogen. Damit soll die Kapitalrendite gefördert und letztlich das Wachstum gesteigert werden. Ein individuelles Stufensystem gibt Vorgaben, wie man die Mitgliedschaft optimieren und über die Einstiegsstufe hinaus vorankommen kann.

(ID:47160772)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin, Vogel IT-Medien