IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Microsofts Herstellersupport endet bald

Ein Drittel der KMU müssen Office-Pakete aktualisieren

| Autor: Sarah Gandorfer

Noch kann mit Office 2010 gearbeitet werden, doch im Oktober stellt Microsoft den Support ein.
Noch kann mit Office 2010 gearbeitet werden, doch im Oktober stellt Microsoft den Support ein. (Bild: © adam121 - stock.adobe.com)

Mehr als ein Drittel der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) arbeiten auf veralteten Versionen von Microsoft Office. Teilweise werden diese heutzutage schon nicht mehr vom Hersteller unterstützt. Bei Office 2010 kommt das Support-Ende in knapp einem halben Jahr. Hier tut sich eine Chance für den Fachhandel auf.

Am 13. Oktober 2020 endet der Herstellersupport für Microsoft Office 2010. Immer noch wird diese Software von rund einem Drittel der kleinen Unternehmen hierzulande genutzt. Dass die Umsetzung nur schleppend vorangeht, zeigt eine Studie von Intra2net. Der Groupware- und Security-Anbieter hat sich dazu über 1.300 PC-Arbeitsplätzen in KMUs genauer angesehen.

Die Umsetzung auf das aktuelle Office-Paket geht nur schleppend voran.
Die Umsetzung auf das aktuelle Office-Paket geht nur schleppend voran. (Bild: Intra2net)

Das Fazit: Die jüngste Variante, Office 2019, spielt noch eine untergeordnete Rolle. Auch wenn sie ihren Anteil im Vergleich zum Vorjahr von zwei auf acht Prozent ausbauen konnte. In KMU dominiert Office 2016 mit einem Anteil von 34 Prozent, gefolgt von Office 2013 mit 22 Prozent.

„Demnächst endet der Herstellersupport und eine Nutzung von Office 2010 ist in professionell arbeitenden Unternehmen eigentlich nicht mehr vertretbar“, mahnt Steffen Jarosch, Vorstand der Intra2net AG. „Nimmt man die noch verbliebenen Office-2007-Nutzer hinzu, so besteht in 36 Prozent der kleinen Unternehmen in den kommenden Monaten dringender Handlungsbedarf – die Uhr tickt hier bereits ziemlich laut. Häufig steht in diesem Zuge dann auch ein Umstieg beim Exchange-Server auf der Agenda.“

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46498218 / Studien)