Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Meerwasser kühlt das Datacenter von Wireless Car

Das Rechenzentrum, das die Umwelt verbessert

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Wieder Leben in der Bucht

Tatsächlich hat sich der Wasseraustausch um das Dreifache erhöht. Pflanzen und Tiere, die dort bereits als ausgerottet galten, haben sich wieder angesiedelt. Die Bucht gilt „gesünder“ als zuvor.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Problemlos allerdings war die Meereswasser-Kühlung nicht von Anfang an. Obwohl Edelstahlrohre verwendet werden, hatten wir massive Probleme mit Rost, erläutert der technische Leiter Henrik Ljungberg, „und zwar immer wieder“. Zudem ist der Effizienzgrad nicht so hoch, wie die Erbauer ursprünglich intendiert hatten.

Eines der zwei anderen Rechenzentren in dem RZ-Cluster, die einige Kilometer voneinander entfernt stehen und per Glasfaserring miteinander verbunden sind, arbeitet mit einem Mix aus freier sowie Kompressionskühlung. Es weist dank langjähriger Optimierung einen PUE-Wert von 1,3 auf, während das Meerwasser-RZ auf 1,7 kommt.

Sonstige Ausstattungsmerkmale

Alle Gebäude werden mit aus Windenergie erzeugtem Strom versorgt. Produzieren die Windräder zu wenig Strom oder müssen etwa bei Sturm abgeschaltet werden, steht ein Generator bereit. Somit führen zwei Stromleitungen unabhängig voneinander in die Rechenzentren.

Für den Ausgleich von Stromschwankungen und –ausfällen stehen USV-Anlagen bereit, die mit Schwungrad-Generatoren verbunden sind, und Notfälle überbrücken können bis die redundant ausgelegten Generatoren anspringen, die außerhalb des eigentlichen Rechenzentrums untergebracht sind. Darüber hinaus verfügt jeder Server und jede sonstige aktive IT-Komponente im Rechenzentrum über je zwei redundante Stromanschlüsse.

Redundanzen allerorten

Das Redundanzprinzip erstreckt sich zudem auf die Netz-Provider. Das Rechenzentrum lässt sich gleich von mehreren versorgen. Darüber hinaus bestehen Verträge mit weiteren, die zwar aktuell gar keine Dienste liefern, aber im Notfall einspringen könnten.

Eines der Rechenzentren ist das genaue Abbild des anderen und fungiert bei Bedarf als Backup, das innerhalb von Sekunden die komplette Last, Applikationen und Daten, übernehmen kann. Das dritte im Bund dient konstant als Backup-Storage der anderen beiden Rechenzentren.

(ID:42600712)