Gesponsert

IT-Security-Konsolidierung stellt Weichen Bahn frei für effiziente Managed Security Services

Die Nachfrage nach Security-Dienstleistungen wächst. Die größte Herausforderung für Systemhäuser besteht darin, leistungsstarke Angebote in effektive Geschäftsmodelle zu gießen. Vor diesem Hintergrund wird Security-Konsolidierung zum Gebot der Stunde.

Gesponsert von

Mit WatchGuard Technologies können sich IT-Reseller ein umsatzstarkes Geschäft als Managed Security Service Provider aufbauen.
Mit WatchGuard Technologies können sich IT-Reseller ein umsatzstarkes Geschäft als Managed Security Service Provider aufbauen.
(Bild: WatchGuard Technologies)

Insbesondere auf Seiten kleiner und mittelständischer Unternehmen treffen begrenzte Personalkapazitäten des eigenen IT-Teams auf eine zunehmend weitreichendere Aufgabenliste. Vor allem das Thema IT-Sicherheit erfordert aufgrund zahlreicher Angriffsvektoren und moderner Gefahren erhöhte Aufmerksamkeit. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Organisationen die Frage stellen, wie sie dieser Herausforderung Herr werden. Der Wunsch, die aufwendigen Aufgaben im IT-Security-Bereich komplett in professionelle externe Hände zu geben, wird immer größer.

Genau diese Situation liefert Systemhäusern den perfekten Nährboden für neue Umsatzmöglichkeiten. Der Ausbau des Leistungsspektrums um passgenaue Managed Services birgt enorm viel Potenzial. Die Profitabilität der entsprechenden Geschäftsmodelle steht und fällt jedoch mit der Effizienz der zugrundeliegenden Strukturen. Einsatz und Gewinn müssen in einem lohnenswerten Verhältnis stehen und es gilt, die angebotenen „As-a-Service“-Pakete von Anfang an auf eine solide Grundlage zu stellen.

WatchGuard Technologies verzahnt spezifische Sicherheitsfunktionalität vom Perimeter bis zum Endpunkt und setzt dabei auf cloudbasiertes Management und Automatisierungstechnologie.
WatchGuard Technologies verzahnt spezifische Sicherheitsfunktionalität vom Perimeter bis zum Endpunkt und setzt dabei auf cloudbasiertes Management und Automatisierungstechnologie.
(Bild: WatchGuard Technologies)

Souveräner Einstieg bei Managed Security Services

Vor diesem Hintergrund treffen die jüngsten Erweiterungen der WatchGuard Cloud-Plattform einen entscheidenden Nerv. IT-Reseller gewinnen damit ganz neue Möglichkeiten zur Etablierung eines zukunftsfähigen Service-Modells auf Basis fortschrittlicher Sicherheitstechnologien. Einrichtung, Bereitstellung und Verwaltung aller Netzwerksicherheitsdienste sowie Funktionen rund um Advanced Threat Detection und Multifaktor-Authentifizierung (MFA) sind über eine zentrale Oberfläche möglich. In Verbindung mit der ebenfalls optimierten Kundenverwaltung qualifiziert sich die WatchGuard Cloud als ideale Plattform für Managed Service Provider (MSSP), die Wert auf effiziente Prozesse, bewährte Lösungen von einem starken Partner und nachhaltige Wachstumschancen legen. Dank der Einfachheit, Flexibilität und Skalierbarkeit steht dem Angebot von lukrativen wie leistungsstarken Dienstleistungen rund um IT-Sicherheit nichts mehr im Wege.

Jetzt weiterlesen
Sie sind Security Provider - und jetzt?

Jetzt weiterlesen
Service Provider: Unsere Sicherheit - Ganz nach Ihrem Bedarf

Zero-Trust-Konzepte einfach designen und umsetzen

WatchGuard Cloud stellt MSSP neben branchenführenden Sicherheitsdiensten auch eine angepasste Verwaltungsoberfläche und ein erweitertes Executive-Reporting zur Verfügung. Funktionalitäten wie ThreatSync und die umfassenden Managementmöglichkeiten im Hinblick auf Firebox-Policies sowie Authentifizierungsrichtlinien erleichtern den Aufbau von Zero-Trust-Konzepten. Mit der WatchGuard Cloud können MSSP auf Knopfdruck Policy-Vorlagen erstellen und diese für eine Vielzahl von Anwendern ausrollen. Firebox-Konfigurationen und AuthPoint MFA-Implementierungen lassen sich in einer einzigen Ansicht verwalten. Durch die intuitive Benutzeroberfläche werden MSSP im Tagesgeschäft maximal unterstützt und entlastet. Durch die einfache Handhabung der wiederkehrenden administrativen Aufgaben erhöhen sich sowohl die Produktivität als auch die Rentabilität.

Die wichtigsten Neuerungen der WatchGuard Cloud-Plattform:

  • Erweiterte Managementmöglichkeiten für Netzwerk-Policies – Mit der jüngsten Version von WatchGuard Cloud ist die Erstellung und Verwaltung von Policies noch einfacher: Sicherheitsdienste können per Mausklick eingebunden und vorkonfigurierte Richtlinien zur Bereitstellung von Content Scanning, Netzwerkinspektion, Content Filtering und anderen Diensten abgerufen und in großem Umfang ausgerollt werden. Auf Firebox-Appliances vorhandene Policies lassen sich nun über mehrere Ebenen und Mandanten hinweg anwenden. Damit können neue Kunden schneller eingebunden und vorhandene Bereitstellungen flexibel skaliert werden. Darüber hinaus reduziert ein neuer innovativer Ansatz zur Richtlinienerstellung die Anzahl der Regeln, die MSSP verwalten müssen. Dadurch gestalten sich die Implementierung von Änderungen und die Überprüfung von Konfigurationen nicht nur schneller und einfacher, sondern gehen zudem mit einem geringerem Fehlerpotenzial einher.
  • Risikobasierte Multifaktor-Authentifizierung zur einfachen Etablierung von Zero-Trust-Konzepten – Die risikobasierte Multifaktor-Authentifizierung ist ein wichtiger Baustein bei der Einführung eines Zero-Trust-Ansatzes. Mit den neuen AuthPoint Risk-Framework-Policies in WatchGuard Cloud wird das Identitätsmanagement effektiv unterstützt. Es stehen jetzt anpassbare und flexible Regeln zur Konfiguration von Benutzern und Geräten auf Basis des Risikoniveaus zur Verfügung. Dank einer zentralen Verwaltung und der Möglichkeit, Konfigurations- und Implementierungsrichtlinien einfach zu übertragen sowie beliebig zu skalieren, können MSSP auf einfache Weise Zero-Trust-Authentifizierungsvorgaben über mehrere Kundeninstallationen hinweg verwalten. Damit lassen sich sowohl externe Bedrohungen verhindern wie auch potenzielle Datenlecks von innen heraus vereiteln. Aktuell umfasst das Risk-Framework Policies für lokale Netzwerkstandorte. In Kürze wird WatchGuard zusätzliche Risk-Policies im Hinblick auf Geofencing sowie Möglichkeiten für zeitbasierte Policy-Zuweisung ergänzen.
  • Integrierte End-to-End-Bedrohungsanalyse – Der ThreatSync-Service sammelt Bedrohungs- und Ereignisdaten sowie Bewertungen aus unterschiedlichen Quellen vom Netzwerk bis zum Endpunkt und korreliert diese. Mithilfe cloudbasierter Telemetrie werden Endpunkte bei Angriffen auf das Netzwerk umgehend in Alarmbereitschaft versetzt, das gleiche gilt in umgekehrter Richtung. Auf diese Weise kann der jeweiligen Bedrohung zügig und automatisiert der Garaus gemacht werden.

WatchGuard Cloud macht den Unterschied

WatchGuard Cloud ermöglicht über eine einzige Plattform das Management von gleich mehreren wichtigen Bausteinen im Rahmen jedes Sicherheitskonzepts. Integrierte Netzwerk-Security, MFA, Threat Intelligence und bald auch hochkarätige Funktionen rund um Endpoint Protection werden auf ganz besondere Weise verbunden. Im Gegensatz zu vielen alternativen Lösungen, standen beim Aufbau der Plattform von Anfang an Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit im Fokus. Das cloudbasierte Konfigurationstool RapidDeploy bietet Anwendern eine schlanke Zero-Touch-Methode, mit der sich neue Sicherheitsumgebungen einfach einrichten lassen. Die Plattform stellt zudem Multi-Tier- und Multi-Tenant-Management-Funktionen zur Verfügung, die MSSP die einfache Erstellung und Verwaltung einer unbegrenzten Anzahl von Kundenkonten ermöglichen. Über 100 anpassbare Dashboards und Berichte bieten zusätzlichen Mehrwert. Zudem sind individuelle Brandings problemlos umsetzbar, wodurch sich die WatchGuard-Services auf Partnerseite perfekt als White-Label-Lösung ausspielen lassen.

Jetzt weiterlesen
Flexible Preisgestaltung für jedes MSSP-Geschäft: Konzipiert für Hardware und SaaS

„Die konsolidierten Sicherheits- und Managementfunktionen der WatchGuard Cloud-Plattform verändern die Art und Weise, wie wir Sicherheitsleistungen zu unseren Endkunden bringen können, massiv. Die weitreichenden Optionen zu Bereitstellung und Verwaltung von Unternehmenssicherheit inklusive umfassendem Reporting in nur einer einzigen Anwendung sind ein klares Unterscheidungsmerkmal im Markt. Die WatchGuard Cloud wird uns nicht nur dabei helfen, unsere Bestandskunden besser zu betreuen und zu schützen. Darüber hinaus trägt sie auch dazu bei, neue Kunden zu gewinnen und dadurch unser Geschäft auszubauen.“

– Tom Weise, Partnermanager der KUPPER IT GmbH aus Leipzig

Kontakt:
WatchGuard Technologies
Wendenstraße 379
20537 Hamburg
Telefon: +49 (700) 9222 9333
E-Mail: germanysales@watchguard.com
www.watchguard.de

(ID:47406914)