Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen
 Ulrike Ostler ♥ IT-BUSINESS

Ulrike Ostler

Chefredakteurin DataCenter-Insider
DataCenter-Insider

Artikel des Autors

Fujitsu-President Takahito Tokita stellt auf der Hausmesse „Fujitsu Forum“ die strategische Ausrichtung für Fujitsu in Europa vor.
Fujitsu Forum - Praxis trifft auf Innovation und neue Firmenstrukturen

Digital-Annealer-Projekte, neue KI-Technologie und Strategien

Vergangene Woche fand die Hausmesse „Fujitsu Forum“ in München statt. Es war voll, wenngleich das Medieninteresse im Vergleich zum Vorjahr abgeflaut schien. Vom Fujitsu-Präsident Takahito Tokita erneut kein Wort über die Schließung der Augsburger Produktion. Interessant war allerdings seine Reihenfolge der Eckpunkte einer neuen strategischen Ausrichtung in Europa.

Weiterlesen
Wie lässt sich Edge Datacenter kategorisieren?
Eco-Diskussion um einen schwammigen Begriff

Definieren Sie Edge Datacenter!

Anfang September hatte der Eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. zum Workshop über Edge-Rechenzentren eingeladen. Die Anwesenden wollten klären, was das eigentlich ist. Herauskommen sollte bestenfalls eine Definition, aber mindestens eine Kategorisierung, etwa analog zu public, hybrid, private Cloud. Die schlechte Nachricht: Edge Datacenter können sowohl von der Größe, als auch vom Aufgabenspektrum, Bauweise und Betreiberart alles sein. Die gute Nachricht: Es bleibt spannend und die Chancen sind immens.

Weiterlesen
Eric Xu, der derzeitige Chef von Huawei (einer von drei, die sich gegenseitig ablösen) präsentiert in Shenzen den KI-Prozessor „Ascend 910“, mitsamt Roadmap.
Huawei Ascend 910

Der leistungsfähigste KI-Prozessor und ein passendes KI-Computing-Framework

Am vergangenen Freitag hat Huawei mit „Ascend 910“ den bisher leistungsfähigsten KI-Prozessor vorgestellt. Es ist bestimmt für das Training von Anwendungen Künstlicher Intelligenz. Außerdem hat der Konzern „Mindspore“ präsentiert, ein Framework, das es insbesondere Wissenschaftler erleichtern soll, KI-Anwendungen zu entwickeln – für alle KI-Hardware. Die Software soll 2020 Open Source werden.

Weiterlesen
Rechenzentren mit dern Verfügbarkeitsklassen 3 und 4 müssen georedundant sein; das BSI fordert mindestens 200 Kilometer Abstand zwischen den Datacenter. Macht das Sinn?
Hochverfügbarkeitskompendium BSI

Georedundanz bedeutet 200 Kilometer zwischen den Rechenzentren

Im Dezember 2018 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Version 1.0 der „Kriterien für die Standortwahl höchstverfügbarer und georedundanter Rechenzentren“ herausgegeben. Es geht dabei um Ausweich-Datacenter als Maßnahme zur Notfallvorsorge, also um die Überlegung, ob und wie ein solches möglichst den gesamten zentralen IT-Betrieb übernehmen kann, sollte das jeweils andere nicht voll funktionsfähig sein.

Weiterlesen
Spot an! Das Rechenzentrum in Ascheim von Noris Network ist nach jüngsten Erkenntnissen gebaut enthält modenste Technik, die klug eingesetzt wird. Und manches ist anders, zum Beispiel Wohlfühllicht und Musik im Bewirtschaftungsgang.
Neues Datacenter von Noris Network

Technik vom Feinsten und gut durchdacht – das Rechenzentrum München Ost

Die Grundsteinlegung des jüngsten Rechenzentrums von noris network war am 24.11.2015, in Aschheim bei München, also nicht in Nürnberg, wo schon Datacenter des Betreibers stehen. Doch wie dort gehören die „Kyoto“-Räder, die zum Kühlen benötigt werden zum Profil, und sind nicht nur außen sichtbar. Ansonsten hat das Unternehmen an feinster Technik verbaut, was der Markt derzeit so hergibt. Ein Besuch lohnt sich also.

Weiterlesen
„Lenovo Think Agile CX2200“ - das System ist gedacht für den Microsoft Azure Stack und setckt in einem Rack mit 25 Höheneinheiten.
Neue Marken: Think System und Think Agile

Lenovo erneuert und ergänzt umfangreiches Datacenter-Portfolio

Zeitgleich in Frankfurt, auf der ISC 2017, und in New York, zur Tech World Transform, stellte Lenovo am vergangenen Dienstag sein „umfangreichste Portfolio für Rechenzentren“ in der Firmengeschichte vor. Das end-to-end Datacenter-Portfolio schaffe eine Basis für transformative Techniken, wie Datenanalyse, High Performance Computing, Hybdrid-Cloud, Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen.

Weiterlesen
Dr. Peter Koch, Vertiv: „Bei den kleinen und Kleinst-Datacenter müssen alle Hersteller beim Energiebedarf noch nachbessern. Stellen Sie sich vor, wenn beim autonomen Fahren alls 15 Kilometer eins steht.“
Edge-Computing

Rechenzentren an jeder Straßenecke

Was sind eigentlich Edge-Rechenzentren? hat DataCenter-Insider Dr. Peter Koch gefragt. Der muss es wissen. Bei Vertiv zeichnet er als Vice President Solutions & Complexity Management für das Produkt-Management und die Entwicklung von Rack-Lösungen zur Stromversorgung, Kühlung und Zugangssicherung von IT Komponenten verantwortlich. Außerdem ist Koch ein gefragter Redner.

Weiterlesen
(von links) Werner Knoblich, Senior Vice President und Genral Manager EMEA mit Rainer Liedtke, Senior Director Sales und Country Manager Deutschland und Österreich im Interview.
„Wir nehmen die traditionelle IT mit“

Die Zukunft ist schon da und Red Hat der Partner

Im Jahr 2018 steht laut IDC die Digitale Transformation bei 67 Prozent der CEOs aus der globalen Top 2000 im Zentrum ihrer Strategie. Doch wie ist dieses zu schaffen? Mit bimodaler IT, von der sich selbst ihre Erfinder bei Gartner ein stückweit distanziert? „Die Frage lautet“, so Werner Knoblich, SVP und General Manager von Red Hat in EMEA: „Wie kann man die bestehende IT auf diese Reise mitnehmen?“

Weiterlesen
Fujitsu-President Takahito Tokita stellt auf der Hausmesse „Fujitsu Forum“ die strategische Ausrichtung für Fujitsu in Europa vor.
Fujitsu Forum - Praxis trifft auf Innovation und neue Firmenstrukturen

Digital-Annealer-Projekte, neue KI-Technologie und Strategien

Vergangene Woche fand die Hausmesse „Fujitsu Forum“ in München statt. Es war voll, wenngleich das Medieninteresse im Vergleich zum Vorjahr abgeflaut schien. Vom Fujitsu-Präsident Takahito Tokita erneut kein Wort über die Schließung der Augsburger Produktion. Interessant war allerdings seine Reihenfolge der Eckpunkte einer neuen strategischen Ausrichtung in Europa.

Weiterlesen
IBM-Chef Arvind Krishna steuert einen neuen Kurs. Doch wohin und geht die „Power“-Hardware dabei über Bord?
Neuorientierung

Power aus bei IBM?

Was der amerikanische Konzern IBM neuerdings so im Sinne hat, raubt so manchem Anwender den Schlaf. Der neue CEO Arvind Krishna stellt die Weichen auf KI-Containerisierung und segelt mit dem neuen Kurs ins Ungewisse.

Weiterlesen
Kostenüberblick eines FTTH Projektes in Deutschland mit PON und Ethernet-Architektur, Quelle: Keymile
AON vs. PON – Welche Zugangsnetze sind wirklich zukunftssicher

Breitbandstreit – aktive versus passive Glasfaserzugangstechnik

Was ist schneller, günstiger, energieeffizienter – passive optische Netze (PON) oder aktive? Es geht um die Zugangsnetze. Keymile, ein Anbieter von Glasfasertechnik, votiert für die aktive optische Technik (AON), insbesondere für Netzbetreiber, die eigene Glasfaser verlegen oder entbündelte Glasfaserstrecken nutzen und damit neben Privatkunden auch Geschäftskunden, Mehrfamilienhäuser, Behörden und Universitäten adressieren.

Weiterlesen
Die Ergebnisse aus dem ersten Quartal 2020 aus dem „ISG Index“ für die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA), der die aktuellen Outsourcing-Trends untersucht.
Outsourcing in EMEA

Wegen COVID-19: Der Markt für Managed Services schrumpft um 17 Prozent

Im zweiten Quartal 2020 schrumpft der weltweite Markt für Managed Services um 17 Prozent. Das gehört zu den Ergebnissen des „ISG Index“ für die EMEA-Region, den das Analysten- und Beratungshaus Information Services Group (ISG) vierteljährlich erstellt. Die jeweils aktuellen Daten und Trends des Outsourcing-Markts berücksichtigen die kommerziellen Outsourcing-Verträge mit einem Jahresvolumen von mindestens 5 Millionen Euro.

Weiterlesen