Gesponsert

27. Mai 2021, 9-21 Uhr ADN lädt zum Technical Cloud Day 2021

Unter dem Motto “Den virtuellen Desktop optimieren” präsentiert die ADN neue Features des Windows Virtual Desktops sowie Synergien mit den Solution Kits des Virtual-Workspace-Experten Citrix und bittet per Apéro-Paket zur virtuellen Afterwork-Party.

Gesponsert von

Die spannendsten Infos rund um Azure WVD und Citrix VAD erhalten Sie am 27.5. beim Technical Cloud Day 2021 von ADN!
Die spannendsten Infos rund um Azure WVD und Citrix VAD erhalten Sie am 27.5. beim Technical Cloud Day 2021 von ADN!
(Bild: ADN)

Die auch in diesem Jahr virtuell stattfindende Roadshow “ADN Technical Cloud Day” des Value-Added Distributors ADN knüpft thematisch nahtlos an die letztjährige Veranstaltung an. Das Motto “Optimierung des virtuellen Desktops” spiegelt sich in der reichhaltigen Agenda wider. So werden die technischen Möglichkeiten der Microsoft Azure VDI-Lösung Windows Virtual Desktop unter Livebedingungen auf Herz und Nieren geprüft. Daneben wird gezeigt, wie sich mit den Solutions Kits von Citrix das virtuelle Desktoperlebnis technisch weiter veredeln lässt. Dann wird die Endpoint-Verwaltung via Microsoft-Bordmitteln ins Visier genommen. Abschließend lädt die Leiterin der ADN Akademie und Moderatorin, Enya Neumann, die Teilnehmenden ein zur virtuellen Afterwork-Party. Dank leckerem Bewirtungs-Paket, das den schnellsten 50 Anmeldungen im Vorfeld postalisch zugestellt wird, wird diese den Vor-Corona-Veranstaltungen nichts nachstehen.

VDI-Lösungen immer noch im Aufwärtstrend

Die globale Pandemie hat dem dezentralen Arbeiten massiv Vorschub geleistet. Das Outsourcen der gesamten Rechenleistung und die damit einhergehende Entlastung des Endgeräts, mit dem auf den Desktop zugegriffen wird, ist durch die Pandemie erst richtig aufgeblüht. Das ist auch verständlich, da die Nutzer mit Desktop-as-a-Service größtmögliche Freiheit haben, mit dem Gerät ihrer Wahl z.B. aus dem Homeoffice heraus zu arbeiten, die Ressourcen, Anwendungen und Dateien allerdings von der Unternehmens-IT bzw. den Verantwortlichen zentral gemanagt werden können.

Wenn die Endgeräte kaum Leistung benötigen, fallen die entsprechenden Hardware-Investitionen gering aus, was gerade krisengeplagten Unternehmen entgegenkommt.

Besonders bewährt hat sich in Corona-Zeiten das moderne Cloud-VDI von Microsoft, der Windows Virtual Desktop. Dank des WVD können zwar die Mitarbeitenden das Firmengebäude verlassen, aber nie die Unternehmensdaten bzw. das Firmennetzwerk.

Auch die Citrix-Lösungen, die die ADN seit Jahren im Portfolio betreut, befinden sich im Steilflug. Die Nachfrage nach Citrix Lösungen, die eine Applikations- und Desktop-Bereitstellung von zentraler Stelle, und den Remote-Zugriff von egal welchem Arbeitsplatz aus über Thin Clients oder mobile Endgeräte ermöglichen, stieg seit 2020 nochmal rasant an. Ein Erfolgsbeispiel ist die Kombi aus Citrix und Igel, die vor allem mit Thin Clients, aber auch per USB-Stick jeden privaten Desktop in einen hoch performanten Unternehmensarbeitsplatz verwandeln.

Doch im vergangenen Jahr musste die Umstellung auf Homeoffice in erster Linie schnell gehen, was dem Konzept und der Leistungsfähigkeit der virtuellen Desktop-Infrastrukturen oft nicht gerecht wurde, da diese nur als mittel- bis langfristig angelegtes Projekt die vollen Früchte tragen können.

Durch fundierte Beratung begleitet die ADN Partner zur geeigneten Technologie für eine hochverfügbare Umsetzung einer VDI-Lösung, zur Analyse der bereits vorhandenen Software, der Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Endpoints sowie Kenntnisreichtum in puncto Schutz und Sicherheit. So können ADN-Partner ihren Unternehmenskunden Full Service, also komplett gemanagte Arbeitsplätze anbieten. Konkret umfasst das Office Applikation, Desktop-Betriebssystem, Backup, Patch-Management, Authentifizierung, Security usw. Attraktiv ist das für Partner, da voll gemanagte Arbeitsplätze as-a-Service ein kontinuierliches und planbares Geschäft darstellen.

Nun sollte jeder Geschäftsführer überzeugt sein, seine technische Speerspitze zum Event anzumelden!

Praxisnah, nutzerfreundlich, Hands-on

Auch in diesem Jahr führen hochkarätige Experten durch die digitale Agenda. Keine Sorge vor Powerpoint-Schlachten - das Gegenteil ist der Fall: Lebendiges Hands-on und spannende Deep Dives in die konkreten technischen Anwendungen stehen im Mittelpunkt. Schritt für Schritt und immer explizit an der Arbeitsrealität der User entlang werden Hersteller-neutral Chancen und Herausforderungen der Bereitstellung klar benannt und ausführlich diskutiert.

Diese Agenda hat’s in sich

Der Beginn des als Workshop konzipierten technischen Live-Events steht ganz im Zeichen der neuen Features rund um Azure WVD und Citrix VAD. Die Nachfrage nach zuverlässiger Infrastruktur für die Arbeit im Homeoffice hat zu einer Vielzahl neuer Updates geführt. Davon angespornt ermöglicht Citrix seinen Advanced- sowie Premium-Kunden orts- und geräteunabhängigen Remote-Zugriff auf ihre physischen Maschinen. Mit im Gepäck sind jede Menge neuer Funktionen für das hauseigene DaaS-Angebot Citrix Virtual Apps and Desktops for Azure. SD-WAN-Support garantiert die Leistungssteigerung und Bereitstellung ständiger Konnektivität. Mithilfe von Desktop-Backups ist die automatische Sicherung persistenter Desktops möglich.

Durch den Citrix-Programmteil führt Sean Bernard, der sich zu Recht einer der beliebtesten Trainer der ADN Tech Akademie nennen kann: Bernard wurde zum „Citrix Certified Instructor (CCI) of the Year“ gekürt, da er stets als Trainer mit höchstem Net-Promoter-Score, höchster Feedback-Anzahl und bester Feedback-Rückmeldung der Teilnehmenden seiner Seminare punktet!

Image Performance optimieren mit Citrix

Nach einer kurzen Pause geht es direkt mit der Frage weiter, wie sich mit Citrix Image Performance optimieren lässt. Denn wer zuverlässige Images erstellen will, kommt ohne Image-Management nicht weiter. Im Verlauf der Veranstaltung wird gezeigt, wie mithilfe des Citrix Machine Creation Services (MCS) innerhalb der Citrix Virtual App und Desktop-Umgebung schon mit der Basisinstallation Performancesteigerungen bei der Erstellung von Master- oder Gold-Images möglich sind. In der gleichen Einheit wird ein tiefer Einblick in die Image-Trickkiste gewagt, die Nützliches für CPU, RAM und Netzwerkauslastungsoptimierung bereithält. Ein Beispiel stellt das zuverlässige Erkennen von CPU-Bremsen dar. Sind diese ermittelt, kann die CPU von diesen unnötigen Aufgaben entlastet werden, damit ein maximales Nutzererlebnis auch unter hoher Belastung gewährleistet bleibt.

HDX vs. RDP - Vergleiche und Optimierung

Bevor es in die Mittagspause geht, werden die beliebten Netzwerkprotokolle RDP und HDX einem sorgfältigen Vergleich unterzogen. Ausführlich werden die Vor- und Nachteile beider Protokolle für unterschiedliche Szenarien vorgestellt und die jeweiligen potenziellen Optimierungsmöglichkeiten ausgelotet. Aber auch auf technische Tücken und Fallstricke, in die immer wieder hineingetappt wird, werden die Speaker aufmerksam machen. Beispielsweise wenn es um die Bereitstellung von Bandbreite geht, denn auch bei hoher Auslastung soll das Nutzerlebnis keine Einbußen hinnehmen müssen.

Image-Verkleinerung im Azure WVD

Gut gestärkt geht es nach der Mittagspause weiter vor dem heimischen Bildschirm mit der Image-Verkleinerung im Azure WVD. Ein Fokus liegt dabei darauf, konkret zu zeigen, wie sich mit einer Skalierung des Windows 10-Multi-Session-Images von 127GB auf 32GB eine Kosteneinsparung um 75% pro OS-Disk erreichen lässt. Danach wird gezeigt, welche Voraussetzung mithilfe von PowerShell-Skripts geschaffen werden müssen, um solide mit dem MSIX-Feature zum Anfügen von Apps arbeiten zu können. Anschließend geht es Schritt für Schritt durch die vier Phasen, die ein erfolgreiches Hosting ermöglichen.

Azure-Urgestein André Büddemann ist auch dieses Mal als Speaker mit an Bord. Der erfahrene Microsoft-Trainer ist bekannt dafür, selbst komplexe IT-Themen anschaulich zu erklären. Das Clouderlebnis von der Migration bis zum fertigen Virtual Desktop so angenehm wie möglich zu gestalten, ist seine Leidenschaft.

Intune-Verwaltung von WVD

Weiter geht es mit der Veranschaulichung der Verwaltung von WVD-Win10-Images mit Intune. Mithilfe von Microsoft Intune können Windows Virtual Desktop-VMs nach der Registrierung mit Richtlinien und Anwendungen nach Maß abgesichert und verwaltet werden. Voraussetzung dafür ist Windows 10 Enterprise ab Version 1809, die Einbindung über Azure AD Hybrid, die Einrichtung als persönlicher Remotedesktop in Azure und die Registrierung in Intune. Anhand von Livebeispielen wird die Funktionalität und die Arbeit mit den unterschiedlichen Intune-Konfigurationsprofilen erläutert.

Microsoft Endpoint & Information Protection

Anschließend widmen sich unsere Speaker dem Thema Microsoft Endpoint & Information Protection. Zentrales Thema ist die Prävention von Datenverlust. Die Endpoint-Verwaltung via Microsoft-Bordmitteln wird technisch weiter vertieft. Darüber hinaus beschäftigt sich diese Einheit mit der Absicherung von Daten innerhalb von WVD. Auch hier werden Features und Optionen vorgestellt, die zuverlässige Datensicherung gewährleisten.

Virtuelles Get-Together

Die Agenda des Technical Cloud Day 2021
Die Agenda des Technical Cloud Day 2021
(Bild: ADN)

Ein wohlverdienter Abschluss des dichtgepackten Informationsprogrammes bildet ein virtuelles Get-Together am Abend, das den ersten 50 Anmeldungen exklusiv vorbehalten bleibt. Ein im Vorfeld zugesandtes Genießerpaket hilft, die physische Distanz zu überbrücken, da es in gemeinsamer Runde verköstigt wird. Neben einem interaktiven Rahmenprogramm bleibt viel Raum zum weiteren Fachsimpeln, Vertiefen und Vernetzen.

Setzen Sie auf Fachwissen - setzen Sie auf die ADN!

Nicht nur Unternehmen selbst haben die Erwartungshaltung, dass Remote-Work-Modelle auch weiterhin ein effizientes und sicheres Arbeiten ermöglichen. Auch auf Seiten der Mitarbeiter werden hohe Ansprüche bezüglich Nutzerfreundlichkeit und Sicherheit formuliert. Um den Digital Workplace nachhaltig auszubauen und dauerhaft zu etablieren, braucht es Sie als kompetenten Partner, die Unternehmen bei den nächsten Schritten zu unterstützen. Die ADN Tech Akademie vermittelt mit ihren mehrfach ausgezeichneten und beliebten Trainern das individuelle technische und vertriebliche Know-how, um Produkte erfolgreich zu vermarkten. Mit Ausbildungs- und Weiterbildungsangeboten werden Teilnehmende in den zukunftsträchtigsten IT-Lösungen qualifiziert. Als Citrix Premium Authorized Learning Center bietet die ADN ein nahezu einzigartiges Fachwissen und langjährige Erfahrung zur Citrix-Lösungspalette. Die Schulungen zu den Microsoft-Angeboten kann man an der ADN Akademie mit den Microsoft-Zertifizierungen abschließen, die sich maßgeblich an IT-Spezialisten, Administratoren und Entwickler richten, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit einem weltweit anerkannten Standard für Microsoft-Produkte nachweisen wollen.

Neue und optimierte IT-Lösungen erfordern bestes Fachwissen. Nur wer die Komplexität neuester Entwicklungen versteht, kann diese effektiv einsetzen, Dritten erklären und durch sein Fachwissen überzeugen. Aus- und Weiterbildung sowie Festigung des vorhandenen Know-hows sichern nicht nur den Erfolg Ihres Unternehmens, sondern auch nachhaltig Ihre beruflichen Möglichkeiten und Chancen. Jede nachweisbare Qualifizierung erhöht Ihren Marktwert entscheidend.

Die herstellerspezifischen Partnerprogramme der ADN bieten das ganze Spektrum von Support, Vertrieb über Marketing und Technik.

Hier entlang zur Anmeldung!

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos. Melden Sie sich jetzt hier an und verpassen Sie nicht die spannende Roadshow! Schnell sein lohnt sich übrigens, denn die ersten 50 verbindlichen Teilnehmer sind Ehrengäste des virtuellen Get-Togethers am Abend des 27.05.2021.

(ID:47389700)