Suchen

Definition Was ist Digital Signage?

Autor / Redakteur: Christian Schreiber / Ira Zahorsky

Digital Signage ist ein modernes Element zur zielgruppengenauen Kundenansprache. Unmittelbar am Point of Sale (POS) bzw. Point of Interest (POI) können ansprechend aufbereitete Werbe- oder Informationsbotschaften ausgegeben werden.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Hochwertige Digital-Signage-Lösungen sorgen dafür, dass Kunden und Interessenten über ein Display einzelne Informationen oder Reklamehinweise erhalten. Bestimmte Produkte, Marken oder Dienstleistungen werden per Text, Bild oder Video ansprechend dargeboten. Auf diese Weise lassen sich wichtige Mehrwerte im Vergleich zu Wettbewerbern schaffen, denn durch erhöhte Aufmerksamkeit kann ein bestimmtes Verhalten (Kauf, Kontaktaufnahme o. ä.) schneller erreicht werden als mit klassischen Werbemitteln.

Oft sinnvoller als Printwerbung

Das Digital-Signage-Konzept gilt als moderner Nachfolger klassischer Printwerbe-Elemente. Plakate, Banner oder Pop-ups sind im Vergleich zu Digital-Signage-Lösungen eher starre Reklameträger, die sich grundsätzlich nicht so einfach auf eine sich rasch ändernde Situation einstellen lassen. Tageszeitabhängige Informationen oder nötige Anpassungen des Werbe- oder Hinweistextes sind beispielsweise nicht möglich. Ganz anders hingegen bei Digital Signage: Hier können Filme, Bilder oder Schrifttafeln im Handumdrehen verändert oder bereits im Vorfeld nach bestimmten Zeitplänen abgespielt werden. Es kann also sehr flexibel auf sich ändernde Situationen oder variierende Kundenströme reagiert werden.

Multimediale Informations-Elemente und interaktive Shop-Lösungen

Durch ein ausgeklügeltes Zusammenspiel von Digital-Signage-Software und geeigneten Hardware-Komponenten wird die Verbreitung individueller Werbefilme oder bestimmter Textnachrichten zum Kinderspiel. Mit multimedialen Info-Elementen oder einer interaktiven Shop-Lösung lassen sich audiovisuelle Botschaften auf unterschiedlichen Devices an einzelnen Standorten abspielen und auf Wunsch zentral über eine Konsole steuern.

Verschiedene Systeme im Digital-Signage-Bereich

Zum Bereich des Digital Signage gehören verschiedene Systeme, die – je nach Bedarf in praktisch allen Regionen des öffentlichen Lebens zum Einsatz kommen können. So beispielsweise:

  • Verkaufssysteme (Ticketautomaten, Instore-Webshop-Terminals)
  • Guidance-Systeme (zur Lenkung von Kunden- bzw. Besucherströmen bzw. zur Information über Raumbelegungen, Abfahrtszeiten usw.)
  • Kiosk-Systeme (z. B. Self-Checkout-Kassen oder Abfrageterminals für Kundenbindungsprogramme)
  • Ambience-Systeme (großflächige Video-Leinwände für eine markenstrategisch wirksame Ladengestaltung)
  • Kontextbezogene Werbesysteme (Reklame, die gezielt auf den aktuellen Kunden-Kontext zugeschnitten ist)

Leicht zu bedienen

Die Steuerung moderner Digital-Signage-Lösungen ist über passende Apps sowie dank interaktiv gestalteter Touch-Lösungen, Playlists und Zeitsteuerungsmechanismen sehr einfach. Mittels eines vielfach bereits vom Laien bedienbaren Content-Management-Systems (CMS) oder mit Digital Signage Sharepoint können Texte, animierte Anzeigen sowie Bilder, Videos oder auch interaktive Anwendungen oder Webseiten eingespielt werden. Neben der manuellen Eingabe von Daten ist zumeist auch eine Schnittstelle zu Warenwirtschaftssystemen, einzelnen Online-Portalen oder dem Intranet vorhanden.

(ID:46452910)