Bilanz des Partnertags in Potsdam Produkte, Partner, Preise: Ferrari Electronic hat sich neu aufgestellt

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Rund 55 Vertriebs- und Technologiepartner besuchten den Partnertag von Ferrari Electronic auf dem historischen Krongut Bornstedt in Potsdam, um sich über Produkte und die neue Vertriebsstrategie zu informieren.

Firmen zum Thema

Stephan Leschke, Vorstand der Ferrari electronic
Stephan Leschke, Vorstand der Ferrari electronic
(Bild: Ferrari electronic)

Auf der diesjährigen Partnerveranstaltung von Ferrari Electronic in Potsdam gab es viele Neuigkeiten, unter anderem zu Produkten und zur Partnerstrategie. Im stimmungsvollen Ambiente des Krongutes tauschten sich die Teilnehmer über neue Produkte und Branchentrends aus.

Produkt-News

So waren in Potsdam Details zur Office Master Suite 5 aus erster Hand zu erfahren. Diese systemunabhängige Unified-Messaging-Lösung integriert Dienste wie Fax, SMS und Voicemail in alle gängigen Mail- und CRM-Systeme. Ein neues virtuelles Gateway wurde ebenfalls vorgestellt. Dieses steht für Hyper-V und ESX zur Verfügung und bringt dieselben Funktionen wie die echten Hardwareprodukte mit sich. Zudem gab es einen Ausblick auf ein neues Gateway, das Ende des Jahres verfügbar sein soll und für das Fujitsu künftig die Hardware liefert: Das Office Master Gate im 19-Zoll-Format. Damit wird nun nicht nur die Software von Ferrari in Deutschland entwickelt, sondern auch die komplette Hardware.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Neue Partnerstrategie

Schon im Vorfeld des Partnertags gab Stephan Leschke, Vorstand Ferrari Electronic bekannt, dass sich das Unternehmen aus dem Direktgeschäft zurückziehen wird. Welche Veränderungen die neue Vertriebsstrategie mit sich bringt und worauf sich Partner und qualifizierte Ferrari Electronic Competence Center (FCCs) einstellen müssen, erläuterte Leschke in Potsdam im Detail: „Künftig geben wir unsere Leads konsequent weiter, aber die Anforderungen, vor allem an die FCCs, werden steigen. Wir erwarten hohes Engagement, gezielte Umsetzung von Projekten und stetiges Feedback. Außerdem unterstützen wir unsere Spezialisten bei Projekten, die individuelle Anpassungen unserer Lösungen erfordern“, so Leschke.

Fazit

Leschke zog nach dem Partnertag eine positive Bilanz: „Auch dieses Mal nutzen die Teilnehmer des Partnertags das Treffen intensiv zum Austausch mit alten und neuen Kontakten. Positive Resonanz gab es insbesondere für die Produktneuheiten und die vorgestellte indirekte Vertriebsstrategie.“

Am Ende der Veranstaltung wurden die besten Partner des vergangenen Jahres gekürt. Wer gewonnen hat, sehen Sie in der Bildergalerie. □

(ID:39958400)