Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Ausbau der Channel-Unterstützung

Nuance-Reseller – Spracherkennung als Geschäftsmodell

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Consumer-Geschäft

Das zweite Kunden-Segment, die Consumer, betrifft Endkunden-Kanäle, die vor allem entsprechende Box-Produkte aus der Dragon-Reihe umfasst. Hier geht es vor allem um den Vertrieb über Retailer wie Media Markt und Saturn oder E-Tailer wie Amazon oder Notebooksbilliger. Consumer werden zudem durch neue Anwendungen für Smartphones und Mini-Tablets angesprochen, die auf der Social-Media-Erfolgswelle surfen (siehe Kasten).

Gouvernment and Enterprise

Wenn es um große Kunden oder Behörden geht, tickt auch im Spracherkennungs-Business die Welt ein wenig anders. Hier will Nuance schlagkräftiger werden und hat drei neue Mitarbeiter im Bereich der Partnerbetreuung angestellt, die gemeinsam mit dem Partner auch vor Ort beim Kunden Überzeugungsarbeit leisten.

Produkte von Nuance

Jörn Richter ist als Vertriebschef für die Imaging-Sparte von Nuance zuständig. Neben Spracherkennungs-Lösungen aus der Dragon-Reihe geht es hier um Texterkennungssysteme im Scan-Bereich. Das Unternehmen kooperiert dazu mit verschiedenen Hardware-Herstellern, beispielsweise mit Canon. Außerdem fallen PDF-Lösungen in diesen Bereich. Daneben ist Nuance spezialisiert auf Lösungen für Kliniken (digitale Krankenakte), auf spracherkennungsbasierte Call-Center-Lösungen („Sagen Sie ‚Drei‘, wenn Sie persönlich mit einem Mitarbeiter sprechen wollen“) sowie auf Lösungen in mobilen Geräten, beispielsweise in sprachbasierten Navigationssystemen oder Smartphones. ?

(ID:30943510)