Mobilfunkmesse MWC bleibt bis mindestens 2030 in Barcelona

Von dpa-AFX

Anbieter zum Thema

Die wichtigste Mobilfunkmesse MWC wird bis mindestens 2030 weiter in Barcelona stattfinden. Darauf einigten sich der Branchenverband GSMA mit der Stadt Barcelona und den zuständigen lokalen Organisationen, wie die GSMA nun mitteilte.

Barcelona bleibt der Austragungsort des MWC.
Barcelona bleibt der Austragungsort des MWC.
(Bild: rabbit75_fot - stock.adobe.com )

Der laufende Vertrag für den Mobile World Congress (MWC) endet 2024. Nun wurde er bis 2030 verlängert. „Die jüngsten globalen Entwicklungen haben den MWC mit großen Herausforderungen konfrontiert, und die Stärke unserer Partner (in Barcelona) war entscheidend dafür, dass wir die Messe wieder ausrichten konnten“, schrieb GSMA-Generaldirektor Mats Granryd in der Mitteilung. „Exzellente Nachricht“, schrieb Spaniens Wirtschaftsministerin Nadia Calviño auf Twitter.

Zu Beginn der Corona-Pandemie 2020 war die Mobilfunkmesse eine der ersten internationalen Großveranstaltungen, die abgesagt werden musste. Dieses Jahr fand die Messe wieder statt, allerdings „nur“ mit 60.000 Besuchern aus 200 Ländern. Vor der Pandemie kamen mehr als 100.000 Brancheninsider und Journalisten zu MWC in Barcelona.

(ID:48430615)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung