Suchen

#ITfightsCorona IBM unterstützt im Kampf gegen Covid-19

Autor: Ann-Marie Struck

Um die Herausforderungen der Coronakrise zu bewältigen, fordert IBM mit der „Call for Code Global Challenge 2020“ Entwickler und Wissenschaftler weltweit auf, gemeinsam Lösungen zu finden. Bis zum 31. Juli 2020 können die Ideen über eingereicht werden.

Firmen zum Thema

Gemeinsam gegen Covid-19.
Gemeinsam gegen Covid-19.
(Bild: freshidea - stock.adobe.com)

Die Coronakrise stellt die gesamte Welt vor enorme Herausforderungen und fordert vor allem Solidarität unter den Menschen. Das IT-Beratungsunternehmen IBM hat daher die Initiative „Call for Code Global Challenge 2020“ ins Leben gerufen. Entwickler und Wissenschaftler weltweit sind dazu aufgefordert mit neuen Technologien Lösungen für die internationalen Herausforderungen zu finden. Neben dem Klimawandel soll auch auf Lösungsansätze rund um Covid-19 eingegangen werden. Die drei Hauptbereiche umfassen: die Krisenkommunikation während eines Notfalls, Möglichkeiten zur Verbesserung des Fernlernens sowie Vorschläge, wie man kooperative lokale Gemeinschaften inspirieren kann. Ideen für den Call for Code Global Challenge können bis zum 31.Juli eingereicht werden.

Außerdem können Wissenschaftler Zugang zu Hochleistungscomputing-Systemen beantragen. Das sogenannte „Covid-19-High-Performance Computing Consortium"umfasst aktuell 16 Supercomputing-Systeme mit einer Rechenpower von 330 Petaflops. So sollen zeitintensive Berechnungen und Simulationen der Epidemiologie oder Bioinformatik in kurzer Zeit durchgeführt werden.

Hackathon der Bundesregierung

Zudem hat IBM beim Hackathon der Bundesregierung teilgenommen. Er fand vom 20. bis 22. März statt. Unter dem Motto „#WirVsVirus“ arbeiteten rund 43.000 Menschen gemeinsam an digitalen Lösungen gegen Covid-19. Und das fast komplett virtuell von zu Hause aus. Zu rund 200 Herausforderungen wurden rund 1.100 konkrete Projekte und Anwendungen präsentiert. Die vielversprechendsten Projekte sollen ausgezeichnet und auch umgesetzt werden. Des Weiteren hat die Bundesregierung zugesagt, die wichtigsten Projekte zu fördern.

(ID:46481084)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin