Gesponsert

Ihr Backup für die Zukunft. Security as a Service erfolgreich vermarkten Ein Blick in den Markt und die Chancen für IT-Dienstleister

20% wuchs die Cloudnutzung von Unternehmen im Jahr 2020i. Das stellt neue Anforderungen an die IT und an Geschäftsmodelle von IT-Dienstleistern. Wie können IT-Dienstleister darauf am besten reagieren und ein solides Geschäft aufbauen?

Gesponsert von

Mit der Acronis Cyber Protection und der Acronis Cyber Protect Cloud können Sie Ihre Kunden effektiv vor Datenverlusten schützen.
Mit der Acronis Cyber Protection und der Acronis Cyber Protect Cloud können Sie Ihre Kunden effektiv vor Datenverlusten schützen.
(Bild: Acronis)

Steigende Ausfallzeiten, Datenschutzbedenken, Strafen bei Nichteinhaltung von Vorschriften und neue, sich ständig weiterentwickelnde digitale Sicherheitsbedrohungen treiben die Sorge von Kunden über moderne Datenbedrohungen. Denn Daten sind die Grundlage für das Betriebsergebnis eines jeden Unternehmens. Kein Wunder, dass sich Unternehmen mit ihrem IT-Bedarf zunehmend auf das Know-how professioneller Managed Service Provider (MSPs) verlassen. Für MSPs bedeutet dies, dass der von ihnen bereitgestellte Service immer wichtiger wird. Mit den richtigen Tools können MSP bestens ihre Kunden auch bei einem begrenzten Budget und Fachwissen unterstützen und dennoch ihre Kapazität deutlich steigern.

IT Sicherheit – Ransomware und E-Mail die Nummer 1

Acronis-Daten zeigen, das knapp 75% aller Anwender im vergangenen Jahr Daten unwiederbringlich verloren haben. Dort wo Daten wiederhergestellt werden konnten, dauerte dies im Schnitt bis zu 12 Stunden. Ein Hauptgrund für Datenverlust sind nach wie vor die Schäden durch Cyber-Angriffe. IT-Bedrohungen wie E-Mail-Attacken, schwache Passwörter und gezielte Ransomware-Attacken mögen simpel erscheinen, können aber bei Vernachlässigung zu verheerenden Folgen führen. E-Mails sind mengenmäßig nach wie vor das Angriffsmittel Nummer 1. Durch geschickte Social-Engineering-Nachrichten wird die Schwachstelle Mensch ausgenutzt. Hierzu werden verschiedene Tricks von den Angreifern angewendet. Die Emotet-Malware durchstöbert z.B. das E-Mail-Postfach von kompromittierten BenutzernInnen und antwortet dann täuschend echt auf bestehende Konversationen mit einem passenden Link zur Malware.

Ein Fakt ist, dass Experten das Wachstum des MSP-Marktes bis zum Jahr 2022 auf 257,84 Milliarden Dollar schätzen. Das klingt nach einem goldenen Zeitalter für MSPs. Allerdings legen im Besonderen die gestiegenen Erwartungen der Kunden hinsichtlich des Datenschutzes rund um die angebotenen Services die Messlatte höher. Um konkurrenzfähig zu sein, müssen MSPs ihre Managed Service Software sorgfältig auswählen, damit sie genau die Komponenten, Funktionen und Features liefern, die die Kunden benötigen.

Kerngedanken zum Schutz der Daten

Um den Anforderungen an einen erhöhten Datenschutz gerecht zu werden, sollten IT-Dienstleister folgende Überlegungen machen:

  • Wie zuverlässig ist der Schutz der Daten, den Sie anbieten?
  • Wie einfach ist die Lösung zu bedienen?
  • Wie effizient ist die verwendete Software?

Will man heutzutage profitable Geschäfte machen, darf man sich keine Ausfälle aufgrund von Störungen der IT erlauben. Selbst kurzzeitige Blockaden beim Zugriff auf die Daten können zu teuren Schadenersatzzahlungen, Wiederherstellungskosten, Produktivitätsverlusten und Reputationsschäden führen. 4 von 5 Dienstleistern hatten im letzten Jahr mit Ransomware-Angriffen auf Ihre Kunden zu kämpfenii. Zweifeln die Kunden erst einmal am Datenschutzniveau, so zweifeln sie auch daran, ob sie sich dauerhaft auf den Managed Service Provider verlassen können. So wechseln ca. ¼ aller KMU nach einem Cyber-Angriff ihren Dienstleisteriii. Denn ganz schnell tauchen Fragen auf, ob der MSP in der Lage ist, Krisensituationen zu verhindern oder zumindest zu meistern. Das kann das Zünglein an der Waage sein, wenn sich Anwender für einen MSP entscheiden oder wenn Bestandskunden über einen Wechsel nachdenken. Selbst IT-Dienstleister sind nur selten selbst davon überzeugt, dass Sie Ihre Kunden von zukünftigen Ransomware-Angriffen schützen könneniv.

3 mögliche Methoden zur Bekämpfung von Ransomware

Die verfügbaren Lösungen, mit denen Dienstleister die Aufgabe bewältigen können, lassen sich zumeist in eine von drei Kategorien einteilen:

  • 1. Backup
  • 2. Backup mit zusätzlichem Ransomware-Schutz
  • 3. Backup in Kombination mit Anti Malware-Software von Drittanbietern

Backups ermöglichen es, kompromittierte Systeme auf einen Zustand/Zeitpunkt vor einem Angriff zurückzusetzen. Dieser Ansatz hat jedoch mehrere Schwachstellen. Geht es um viele Systeme, wird dieser Ansatz alleine sehr zeitaufwendig und damit teuer. Wenn dann auch noch der Wiederherstellungspunkt nicht ganz aktuell ist, können zudem wertvolle Daten verloren gehen.

Backup-Lösungen mit zusätzlichem Ransomware-Schutz können zwar einige Angriffe verhindern, wodurch die alleinige Abhängigkeit von einem Backup zur Wiederherstellung geringer wird. Doch die eingesetzten Erkennungsmethoden beruhen eher auf groben Messungen. Dieser reaktive Ansatz ist eher anfällig für Fehler - was wieder signifikante Kosten verursacht. Wie auch bei Lösungen, die allein auf Backups setzen, kann eine Wiederherstellung komplett verhindert werden, wenn es der Malware gelingt, die vorhandenen Backups zu kompromittieren.

Die Kombination aus Backup und Anti-Malware Software von Drittanbietern kann einen anspruchsvolleren Ransomware-Schutz bieten. Unzureichende Integrationen beider Komponenten verursachen jedoch schnell Systemperformance-Probleme und Prozesskonflikte – was die Backup-Erstellung stören und die Herausforderungen bei der Bereitstellung und Verwaltung erhöhen kann.

Die neue Methode durch moderne Cyber Protection

Um heutigen Unternehmen einen umfassenden Schutz bereitstellen zu können, basieren die Vision und Produkte von Acronis auf einem mehrstufigen Prozess, der Cyber Protection als Ansatz einer nahtlosen Integration in mehrere Ebenen einteilt:

  • Prävention: Proaktiver Schutz vor Bedrohungen und verringern von deren Angriffsfläche.
  • Erkennung: Probleme und Bedrohungen in Echtzeit erkennen, bevor diese zu einem tatsächlichen Risiko für die IT-Umgebung werden.
  • Reaktion: Schnelle Maßnahmen, die die Bedrohung sofort eindämmen.
  • Recovery: Kundendaten schnell und sicher wiederherstellen, ohne das Daten verloren gehen – mit umgehender Verfügbarkeit, wenn ein Vorfall eintreten sollte.
  • Forensik: Minimierung zukünftiger Risiken und leichte Untersuchungen durch das Sammeln forensischer Informationen.
Jetzt weiterlesen
Die fünf Ebenen der MSP-Plattform-Integration

Acronis Cyber Protect Cloud

Die Lösung vereint professionelle Backup-Funktionen mit KI-basierter Antimalware Protection und Endpoint Protection Management in einer Konsole. Dank dieser Integration und Automatisierung können Service Provider mit unübertroffener Leichtigkeit und reduzierter Komplexität ihre Produktivität steigern und effektiv Betriebskosten senken. Während sich der traditionelle Datenschutz auf Backup Wiederherstellung konzentriert, geht der Cyberschutz von Acronis weiter, um alle modernen Bedrohungen für Daten zu bekämpfen und Dienstleistern ein Werkzeug für ein stabiles Geschäftswachstum zu bieten.

  • Cyber Security (SaaS): Preisgekrönte Anti-Ransomware Protection um Antimalware-Funktionen erweitert, die eine bestehende Antivirus-Lösungen ergänzen oder ersetzen kann.
  • Backup und Recovery (BaaS): Datenverluste in der Infrastruktur und bei den Workloads minimieren – über verbrauchsbasierte oder pro-Workload-Lizenzierungsmodelle.
  • Verwaltung: Zentrales Protection Management und Bereitstellung von Endpunkten in wenigen Minuten. Bewertung von Systemschwachstellen und Sicherheitslücken in Systemen. Perfekter Überblick dank integrierter Monitoring- und Berichtsfunktionalitäten.
  • Disaster Recovery (DRaaS): Spezielle Wiederherstellungsoption, die über eine Offsite-Recovery-Site die Hochverfügbarkeit von geschäftskritischen Daten und Systemen sicherstellen kann
  • File Sync & Share: Unternehmensinhalte jederzeit, von überall und mit jedem Gerät erstellen und sicher teilen. Zusätzlich kann eine Beglaubigungs- und E-Signatur-Technologie zur Datenvalidierung genutzt werden.
  • Nahtlose Integrationen und Automatisierung: Acronis Cyber Protection Cloud vereinfacht den administrativen Aufwand, da es sich direkt in gängige Systeme (wie RMM- und PSA-Tools, Webhosting-Verwaltungskonsolen und Abrechnungssysteme) integrieren lässt und durch RESTful-APIs und SDKs weitere Integrationen ermöglicht.
Jetzt weiterlesen
Wie Sie als MSP Ihr Geschäft mit Cyber Protection Services steigern können

Acronis Datenzentren – sicher und verfügbar

Acronis verfügt über ein globales Netzwerk von Cloud-Datenzentren, die eine breite Palette von Data Protection-Diensten und -Lösungen ermöglichen und kontinuierlich stark ausgebaut werden. So gibt es bereits neben Datenzentren in Deutschland, Schweiz und Liechtenstein ein breites Netzwerk an weiteren Datenzentren in ganz Europa oder auch weltweit. Weitere Datenzentren in D-A-CH werden kurzfristig folgen.

Fazit

Damit sich IT-Dienstleister abheben können, ist die Fähigkeit, Kundendaten umfassend zu schützen und bei Problemen schnell und transparent zu reagieren, entscheidend. Diese Fähigkeit hängt wesentlich von der Integration der Komponenten ab, aus denen die angebotenen Services bestehen. Acronis Cyber Protect Cloud ist eine Komplettlösung für die wichtigsten IT-Prozesse in einem stark wachsenden Markt. Sie ermöglicht Ihren Kunden einen reibungslosen Betrieb, da Daten vor Verlust, Beschädigung, Ransomware und mehr geschützt sind – MSPs können effizient und einfach skalieren, ohne Mehraufwand, und über eine Konsole maßgeschneiderte Services je nach Kundenanforderung aktivieren und dabei auf sichere Datenspeicherung in Acronis eigenen Datenzentren setzen. Das spart nicht nur viel Zeit, sondern zahlt gleichzeitig auf das Vertrauen Ihrer Kunden und auch Ihren guten Ruf als IT-Dienstleister ein.

iAcronis Bericht zur globalen IT Sicherheit 2020: https://promo.acronis.com/cpweek2021globalreport.html

iihttps://www.darkreading.com/attacks-breaches/customers-of-3-msps-hit-in-ransomware-attacks/d/d-id/1335025

iiihttp://info.continuum.net/rs/011-QRO-092/images/Underserved%20and%20Unprepared_%20The%20State%20of%20SMB%20Cyber%20Security%20in%202019.pdf

ivhttps://www.channele2e.com/influencers/msp-survey-shows-ongoing-ransomware-malware-challenges/

(ID:47400171)