Mit Vollgas ins neue Jahr Brother setzt Akzente im Inkjet-Markt

Redakteur: Erwin Goßner

Der japanische Druckerhersteller Brother hat den ersten Tintenstrahl-MFC mit neuartigem Querformat-Druckwerk eingeführt und weitere Modelle angekündigt. Seinen Marktstart feierte auch der Inkjet-Printer HL-S7000DN mit 100-Seiten-Druckwerk.

Firmen zum Thema

Inkjet-Drucker von Brother: neue Druckwerke und ein Geschwindigkeitsrekord.
Inkjet-Drucker von Brother: neue Druckwerke und ein Geschwindigkeitsrekord.
(Bild: Brother)

Zum 50-jährigen Firmenjubiläum hat der japanische Druckerhersteller seiner deutschen Tochter Brother International GmbH in Bad Vilbel ein besonderes Geschenk gemacht. Noch vor Jahresfrist erfolgte der Marktstart des Inkjet-Printers HL-S7000DN, der mit seiner Druckleistung von 100 Seiten pro Minute der derzeit schnellste Vertreter seiner Art ist. Den erstmals im April der Öffentlichkeit präsentierten Schwarzweißdrucker, der seine hohe Leistung aus der Inkjet-Linehead-Technologie schöpft und auch Mittelpunkt auf der diesjährigen Händler-Tour „Brother Print 3.0“ im Oktober und November war, gibt es vorerst jedoch nur in extrem geringen Stückzahlen.

Der Hochgeschwindigkeitsdrucker, dem Brother eine Produktlebenszeit von 1.000.000 Ausdrucken und Seitenpreise von 0,7 Cent bei fünf Prozent Deckung attestiert, verfügt über eine Duplexeinheit mit automatischer Broschüren-Funktion, eine 500-Blatt-Papierkassette sowie eine 100-Seiten-Multifunktionszufuhr. Herz des Geräts ist das statisch eingebaute Druckwerk (Inkjet-Linehead) mit keramischem Printhead, der über 5.198 Düsen verfügt. Die Tintenpatrone besitzt Kapazität für 30.000 Ausdrucke gemäß ISO/IEC 24711. Der HL-S7000DN, der optional mit bis zu drei weiteren Papierkassetten und einer zusätzlichen Papierablage ausgestattet werden kann, wird voraussichtlich ab März 2013 in größeren Stückzahlen verfügbar sein.

Bildergalerie

Auf den nächsten Seiten erhalten Sie Informationen über die neu vorgestellten Multifunktionsgeräte mit Querformat-Druckwerk.

(ID:37122990)