Neue Local Zones in Deutschland AWS baut Angebot in Deutschland aus

Von dpa-AFX

Amazons Cloud-Dienst AWS baut sein Angebot in Deutschland mit Infrastruktur für besonders kurze Reaktionszeiten aus. Die Latenz liegt im einstelligen Millisekunden-Bereich und wird etwa für Cloud-Videospiele, Live-Videostreaming oder technische Simulationen benötigt.

Anbieter zum Thema

Die Eröffnung von zwei neuen AWS Local Zones in München und Berlin ergänzen die bestehende Infrastruktur in Deutschland, einschließlich der AWS Region Frankfurt und den Edge-Standorten in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München.
Die Eröffnung von zwei neuen AWS Local Zones in München und Berlin ergänzen die bestehende Infrastruktur in Deutschland, einschließlich der AWS Region Frankfurt und den Edge-Standorten in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München.
(© issaronow - stock.adobe.com)

Die neuen AWS Local Zones ermöglichen Latenzen im einstelligen Millisekundenbereich am Edge der Cloud. Die sogenannten Local Zones befinden sich in der Nähe großer Bevölkerungs- oder Industriezentren. Die ersten zwei davon in Deutschland öffnen in Berlin und München, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Bisher gab es solche Local Zones lediglich in 16 US-Städten. Jetzt wurden sie für insgesamt 32 Städte in 26 Ländern angekündigt. Darunter sind Buenos Aires, Delhi, Hanoi, Manila, Nairobi und Rio de Janeiro. AWS ist ein führender Anbieter von Cloud-Infrastruktur, auf den sowohl große Unternehmen als auch Start-ups zurückgreifen.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48015462)