Mobile Security bei Bosch Sicherheitssysteme App-Lösungen für die mobile Videoüberwachung

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Dr. Andreas Bergler / Dr. Andreas Bergler

Apps sind heute als Komfort-, Informations- und Fernsteuerlösungen nicht mehr wegzudenken. Anbieter von Sicherheitstechnik steigern dadurch den Nutzen von Security-Lösungen für den Kunden, der selber bisher eher nicht eingebunden war.

Firmen zum Thema

Kameras zur Videoüberwachung lassen sich komfortabel über die Bosch-Apps fernsteuern.
Kameras zur Videoüberwachung lassen sich komfortabel über die Bosch-Apps fernsteuern.
( © Vandroid - Fotolia.com)

Besonders im Bereich der Videoüberwachung dient der Einsatz von Apps mehr als nur der komfortablen Bedienung und Steuerung. Eine App bietet für den Auf­traggeber zusätzlich zur Sicherheitsleitstelle den direkten Zugang zu Live-Bildern und macht ihn unabhängig von Zeitpunkt und Ort.

Dadurch trägt sie dazu bei, Videoüber­wachung zu einem Präventiv-Instrument zu machen. Mit der geeigneten Überwachungstechnologie muss nicht erst im Nachhinein ein ­Täter identifiziert werden. Es kann schon im Vorfeld direkt interveniert werden, potenzielle Schäden können verhindert oder zumindest minimiert werden.

Der Nutzen einer App hängt maßgeblich von der breiten Verfügbarkeit der Live-Aufnahmen ab, was wiederum bedeutet, dass Videos auch bei geringer Bandbreite in verwertbarer Qualität verfügbar sein müssen. Daher sind viele Überwachungskameras mit Techniken zur Datenkompression ausgerüstet, beispielsweise mit iDNR, einer Technik zur intelligenten, dynamischen Rausch­unterdrückung. Die Reduzierung von Bild­rauschen verringert das Datenvolumen ­erheblich.

Videoüberwachung via Cloud

Ein weiterer Schritt, der derzeit Eingang in die Videoüberwachung findet, ist die Speicherung von Videoaufnahmen in einer Cloud, auf die eine App dann zugreift. Bosch Sicherheitssysteme bietet zu seinen Kameras, Rekordern und Managementsystemen verschiedene kostenlose Apps an, etwa eine Video Security App für Kameras und Transcoder, eine Mobile Security App für den mobilen Zugriff auf das Video Management System von Bosch und DVR ­(Digital Video Recorder) Viewer Apps für digitale Videorekorder.

Die Video-Security-App zeigt Live-Bilder und Aufzeichnungen von IP-Kameras direkt auf dem Bildschirm eines iPhones oder iPod Touch. Die Kameras können dadurch zu ­jeder Zeit kontrolliert werden. Steuerbare Kameras können sich darüber hinaus auch manuell lenken lassen. Die App unterstützt die Transcoding-Technologie, die es erlaubt, HD-Bilder über Netzwerke auch mit geringer Bandbreite zu übertragen. In der App können beliebig viele Kameras konfiguriert und zu Gruppen zusammengefügt werden. Audioübertragung wird ebenso unterstützt. Um noch mehr Sicherheit zu gewährleisten, kann die Übertragung mit SSL geschützt und durch ein Zugangspasswort abgesichert werden.

Viewer-Apps

Mit dem DVR Viewer beziehungsweise der DVR-Client-App können Bilder und Videos von Kameras, die mit einem Bosch Video Recorder der 400- und 600-Serie ­verbunden sind, angesehen werden. Der DVR Viewer ermöglicht die Steuerung der Kameras und einen Vollbild Live-Video-Stream mit Ton. Auch hier besteht die Möglichkeit Fokus, Schwenken, Neigung und Zoom einer ausgewählten PTZ-Kamera zu steuern. Dafür werden entsprechende Hilfsoptionen angeboten. Schnappschüsse, die automatisch abgespeichert werden, sind auch mit dieser App möglich. Zudem kann optional ein Zugangspasswort eingerichtet werden, um das DVR-Netzwerk zusätzlich zu schützen. Angesehen werden können die Bilder sowohl über das iPhone, den iPod Touch oder ein iPad als auch über Android-Geräte. □

(ID:42238552)