Ausbau der Kooperation Also vertreibt NoSpamProxy über Cloud-Marktplatz

Autor: Michael Hase

Der Distributor Also erweitert das Angebot seines Cloud Marketplace um den E-Mail-Sicherheits-Service NoSpamProxy. Die Lösung stammt vom Paderborner Software-Haus Net at Work, mit dem die Soester bereits zusammenarbeiten.

Firmen zum Thema

Michael Gericks, verantwortlich für Consumptional Business bei Also, bezeichnet Security als Kernbestandteil des Cloud-Portfolios.
Michael Gericks, verantwortlich für Consumptional Business bei Also, bezeichnet Security als Kernbestandteil des Cloud-Portfolios.
(Bild: Also)

NoSpamProxy soll E-Mail-Kommunikation zuverlässig vor Spam und Malware schützen. Der Distributor Also stellt die Gateway-Lösung ab sofort als Service über seinen Cloud Marketplace bereit, wie das Soester Unternehmen mitteilt. Den Angaben zufolge lässt sich der Security-Dienst sinnvoll mit dem Microsoft-Angebot Office 365 kombinieren, das auf diese Weise um Sicherheitsfunktionen erweitert wird. Dazu zählen etwa proaktiver Echtzeitschutz, Spam-Filter, intelligentes Anhang-Management, E-Mail-Verschlüsselung oder die sichere Übertragung großer Dateien.

NoSpamProxy stammt von dem Paderborner Software-Haus Net at Work. Seit rund einem Jahr vertreiben die Ostwestfalen ihre Lösung bereits als Lizenzprodukt über Also. Jetzt dehnen Anbieter und Distributor ihre Zusammenarbeit auf die Cloud aus. Der Service ist für Azure, die Public-Cloud-Plattform von Microsoft, zertifiziert und lässt sich automatisch per Skript auf Azure-Instanzen installieren. Außerdem soll NoSpamProxy so benutzerfreundlich sein, dass dafür keine Schulung erforderlich ist. Die Bereitstellung erfolgt gegen eine monatliche Gebühr.

„Unser Sicherheitsportfolio hat sich zu einem Kernbestandteil unseres Angebots entwickelt, und wir werden auch weiterhin neue, von unseren Kunden nachgefragte Services auf den Markt bringen“, erläutert Michael Gericks, Senior Vice President Consumptional Business bei Also International Services. Das Cloud-Team des Distributors ist per E-Mail oder telefonisch unter 02921 994445 erreichbar.

(ID:45019272)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter