Security-Partnerschaft Orange Cyberdefense und Veracode kooperieren

Autor Melanie Staudacher

Um die Präsenz im DACH-Raum zu erhöhen und Kunden eine 24/7-Betreuung zu bieten, geht Veracode eine Partnerschaft mit Orange Cyberdefense ein. Neben einer Cloud-basierten Analyseplattform gehören auch Schulungen für Entwickler zum Portfolio.

Firmen zum Thema

Matthias Rosche, Managing Director bei Orange Cyberdefense in Deutschland
Matthias Rosche, Managing Director bei Orange Cyberdefense in Deutschland
(Bild: Orange Cyberdefense)

Orange Cyberdefense, Anbieter von Managed Security Services (MSS), und Veracode, Anbieter von Lösungen zur Anwendungssicherheit (AppSec), sind eine Partnerschaft eingegangen. Damit vertreibt der Service Provider nicht nur die Lösungen des amerikanischen Herstellers, sondern übernimmt auch die Beratung für die Implementierung der Software.

Durch die Zusammenarbeit möchte Veracode die Präsenz in der DACH-Region erweitern und den Kunden eine Betreuung rund um die Uhr garantieren. Zum Portfolio gehören Lösungen aus den Bereichen Anwendungsanalyse, Entwickler Enablement und AppSec Governance. Die Services werden über eine Cloud-native Plattform verwaltet. Mit diesen Angeboten ergänzt Orange die eigenen Bedrohungs- und Abwehrservices. Gemeinsamen Kunden stehen außerdem Trainings- und Entwicklungsprogramme bereit. „Jede größere Organisation und jedes Unternehmen ist heute automatisch auch eine Softwarefirma“, sagt Matthias Rosche, Managing Director bei Orange. „Ein sicherer Software-Entwicklungsprozess ist damit essenziell für den Geschäftserfolg.“

(ID:47039011)