Digitales Fernsehen im Hotel- und Gaststättengewerbe

IPTV erhöht den Komfort für Hotelgäste

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Technisches Potenzial

Das Kernstück der IPTV-Software ist die Management-Software, die inklusive Server-Hardware geliefert wird. Die Software übernimmt die Steuerung der Set-Top-Boxen an den Endgeräten auf den Zimmern. Auch die Streaming-Server, die als Gateways implemtiert wurden und den TV-Content bereitstellen, werden über die Software gesteuert. Zudem bietet Macnetix Schnittstellen zu vorhandenen Systemen wie zum Reservierungssystem oder dem Property-Management-System.

Die Management-Software steuert so das Gesamtsystem im Hotel: Die Verwaltung der Kanäle für TV und Pay-TV, das EPG, die Kommunikation mit den Set-Top-Boxen, die Streaming-Server mit DVB-X (Weiterentwicklung von DVB-T) sowie die Einbindung von Video on Demand, Music on Demand, Internet und Online-Spielen. Hinzu kommen Zusatzservices wie die Wettervorhersage, der Roomservice oder die Tischreservierung. Aufbauend auf einem Standard-Paket kann die Verwaltung modular an die Bedürfnisse, Wünsche und Vorstellungen von Betreibern und Kunden angepasst werden, sodass auch hausinterne Produkte und Leistungen über das Fernsehen den Kunden nähergebracht werden können. Im Hotel »Die Sonne« ließen sich so die Kosten von rund 1.300 Euro pro Zimmer innerhalb von etwa drei Jahren refinanzieren.

Bildergalerie

Backbone

Dank zahlreicher Quality-of-Service- und Sicherheitsfeatures ermöglichen die Switches den unterbrechungsfreien Parallelbetrieb von Sprach-, Video- und Datendiensten. »Zyxel ist unser bevorzugter Partner, wenn es um Netzwerkkomponenten geht«, betont Macnetix-Geschäftsführer Dirk Wahrheit. Insgesamt haben seine Mitarbeiter etwa einen Monat Vorbereitungszeit benötigt. Die Implementierung selbst fand innerhalb nur einer Woche statt. »Die Produkte von Zyxel sind nicht nur qualitativ hochwertig, auch die Zusammenarbeit und der Support klappen reibungslos.«

(ID:2012750)