Größter Schweizer Milchverarbeiter stellt auf Gigabit-LAN um

H3C-Netzwerk schiebt Milchproduktion an

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Permanente Evolution

Nach einem Fazit befragt, merkt Urs Müller an, dass die Umstellung noch immer andauert. Die Mitarbeiter an den verschiedenen Standorten haben nach seiner Aussage kaum etwas vom Hardware-Austausch bemerkt. Müller ist guter Dinge, dass die Unauffälligkeit des Netzwerks dank der zuverlässigen H3C-Komponenten und der umfangreichen Dienstleistungen von Swisscom auch anhalten wird. Er würde jedenfalls nichts ändern, wenn er ein solches Projekt noch einmal durchziehen würde. „Starke Partner wie die Swisscom mit ihrem Zulieferer H3C zahlen sich aus.“

Gerade dieses exzellente Preis-Leistungsverhältnis konnte Urs Müller überzeugen: „In unserer Branche gibt es nicht viel Marge, so dass auch in Sachen IT auf das Budget geachtet werden muss. Die Entscheidung für die Lösung aus einer Hand fiel uns dann leicht.“

Bildergalerie

(ID:2043928)