Suchen

Cohesity-Partnerprogramm Datenmanagement-Spezialist auf Endkunden-Fischzug

Autor: Klaus Länger

Cohesity hat sich das Management von sekundären Daten auf die Fahnen geschrieben, also der in Firmen über viele Silos verteilten Informationen, die ungenützt gespeichert sind. Mit einem überarbeiteten Partnerprogramm soll das Neukundengeschäft intensiviert werden.

Firmen zum Thema

Laut Cohesity gleicht der Datenbestand der meisten Firmen einem Eisberg, der größte Teil liegt bildlich gesprochen unter der Wasseroberfläche und ist nicht unmittelbar zugänglich. Die Datenmanagement-Lösungen des Herstellers sollen das ändern.
Laut Cohesity gleicht der Datenbestand der meisten Firmen einem Eisberg, der größte Teil liegt bildlich gesprochen unter der Wasseroberfläche und ist nicht unmittelbar zugänglich. Die Datenmanagement-Lösungen des Herstellers sollen das ändern.
(Bild: © Romolo Tavani - stock.adobe.com)

Laut Cohesity lassen viele Firmen den größeren Teil der gespeicherten Unternehmensdaten in fragmentierten Infrastruktursilos ungenutzt herumliegen oder sie haben sogar den Überblick über ihren Datenbestand verloren. Dem will Cohesity mit Datenmanagement-Produkten wie der DataPlatform entgegenwirken und sieht auch immer mehr Firmen auf der Suche nach einer solchen Lösung. Um diese Kunden zu erreichen, setzt die US-Firma auf ihre Partner. Ein angepasstes Partnerprogramm soll ihnen dafür die passenden Werkzeuge an die Hand geben und über Boni zusätzlich motivieren. Laut Bill Lipsin, Vice President of Global Channels, konnten 70 Prozent der Partner bereits im vergangenen Geschäftsjahr ihre Umsätze mit Cohesity in erheblichem Maß steigern. Das neue Partnerprogramm soll diesen Prozess noch beschleunigen.

Neues MDF-Tool und Bonusprogramme

Das Cohesity-Partnerprogramm ist in drei Stufen gegliedert: Premium, Preferred und Associate Partner. Zugang zum Partnerportal haben bereits die Associate Partner als Eingangsstufe des Programms. In dem Portal ist ein neues Tool für das Management des Market Development Fund (MDF) integriert. Es automatisiert laut dem Hersteller Prozesse, sodass Partner schneller Anfragen stellen, verwalten und Ansprüche geltend machen können. Zudem steht den Systemhäusern rund um die Uhr ein Helpdesk zur Verfügung.

Für Preferred und Premium Partner hat der Hersteller zusätzliche Bonusprogramme aufgelegt, die neben dem Gewinn von Neukunden auch Folgekäufe belohnt. Die Höhe der Boni hängt dabei vom Umfang des ursprünglichen Vertragsabschlusses ab.

(ID:46248028)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur