Rupert Lehner und Heiner Diefenbach als Deutschland-Spitze abgelöst

Dr. Rolf Werner ist neuer Fujitsu-Chef

| Autor: Klaus Länger

Dr. Rolf Werner ist der neue Head of Central Europe bei Fujitsu und übernimmt damit dieVerantwortung für die Geschäfte in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz.
Dr. Rolf Werner ist der neue Head of Central Europe bei Fujitsu und übernimmt damit dieVerantwortung für die Geschäfte in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. (Bild: Fujitsu)

Mit Dr. Rolf Werner hat Fujitsu einen neuen Head of Central Europe und damit auch Deutschland-Chef etabliert. Dr. Werner ist ab sofort verantwortlich für die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seine Vorgänger Rupert Lehner und Heiner Diefenbach übernehmen andere Aufgaben im Konzern.

Im März 2015 hatten Rupert Lehner und Heiner Diefenbach interimsweise als Doppelspitze die Führung von Fujitsu Central Europe übernommen. Nun hat der Konzern mit Dr. Rolf Werner einen festen Nachfolger für Jürgen Walter gefunden, der das Unternehmen nach nicht einmal zwei Jahren verlassen hatte. Dr. Werner verantwortet als Head of Central Europe bei Fujitsu die Geschäfte des japanischen Konzerns in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er rückt damit auch in die Geschäftsführung der Fujitsu Technology Solutions GmbH auf.

Bisher bei T-Systems

Dr. Werner ist kein Fujitsu-Insider, sondern war bis Ende 2015 Geschäftsführer der T-Systems Multimedia Solutions GmbH. Dort hat er seit 2002 diverse Aufgaben in Vertrieb und im Vorstand übernommen. Laut Fujitsu bringt Dr. Werner damit umfangreiche Erfahrungen mit, die Fujitsu beim Vertrieb für mittelständische und große Unternehmen als auch im Services-Umfeld von internationalen Outsourcing-Projekten nützlich sein können. Zudem habe Dr. Werner auch Erfahrungen bei der Entwicklung neuer digitaler Lösungen. Laut Dr. Werner ist Fujitsu „mit seinem umfassenden Portfolio und seiner breiten Expertise prädestiniert dafür, Kunden auf dem spannenden Weg der digitalen Transformation zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund freue ich mich, meine langjährigen Erfahrungen im Services- und Digitalisierungs-Umfeld einzubringen und das Unternehmen zielstrebig und erfolgreich in die digitale Zukunft zu führen.“

Neue Aufgaben für Lehner und Diefenbach

Die bisherige Doppelspitze für Fujitsu Central Europe bleibt dem Konzern in anderen Rollen erhalten. Rupert Lehner wird die europaweite Leitung des neuen Enterprise-Plattform-Services-Bereichs übernehmen. Heiner Diefenbach soll weiterhin den Ausbau des Service-Geschäfts, insbesondere rund um Unternehmensanwendungen, in der Region Central Europe vorwärts bringen.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43828032 / Aktuelles & Hintergründe)