Suchen

Flexibel, mobil und stationär

Thinkpad Yoga P40 & Co.: Workstations von Lenovo

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Thinkstation P310: Nun mit Skylake-Xeon

Für Anwender, die keine Mobilität bei einer Workstation benötigen, bringt Lenovo bereits im Januar die Thinkstation P310 auf den Markt. Die Workstation der Einstiegsklasse löst die P300 ab. Das neue Modell basiert auf dem Intel Xeon E3-1200v5. Im Gegensatz zu den eng verwandten Core-Prozessoren für Desktop-PCs unterstützen die Sockel-1151-Xeons auch ECC-Speicher. Das Mainboard in den Thinkstation-P310-Modellen kann bis zu 64 GB DDR4-Speicher aufnehmen, doppelt so viel wie der Vorgänger. Neu ist auch die Unterstützung von Flex-Laufwerken mir M.2-NVM2-SSDs von Samsung. Lenovo bietet die Thinkstation P310 im Mini-Tower- und SFF-Format an, als Startpreis werden etwa 890 Euro (UVP) aufgerufen.

(ID:43761032)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur