Was muss Datacenter Infrastructure Management leisten?

Struxureware for Datacenters 7.3 bringt DCIM mit Provider-Qualitäten

Seite: 2/5

Firmen zum Thema

Folgende Neuerungen bietet die Version 7.3:

Das Struxureware-Portal

Das Struxureware-Portal bündelt die Informationen aus allen Anwendungen und stellt sie übersichtlich dar. Im anpassbaren Einzelbildmodus werden alle Key Performance Indicators (KPIs) dargestellt. Das Portal erleichtert die Kommunikation mit externen Ressourcen und kann leicht an die Corporate Branding-Richtlinien angepasst werden. Der Zugriff ist auch über Laptops, Tablets und Smartphones möglich, da die Software kompatibel mit allen wichtigen Browsern ist.

Power Capping

Sorgt für eine vorteilhafte Auslastung der Racks: Das Modul Power Capping, das Schneider Electric von Intel lizenziert.
Sorgt für eine vorteilhafte Auslastung der Racks: Das Modul Power Capping, das Schneider Electric von Intel lizenziert.
(Bild: Schneider Electric)
Mit der Power Capping-Funktion, die Schneider Electric von Intel lizenzierte, dort heißt sie Software Data Center Manager(DCM), ist es möglich, den Stromverbrauch eines Servers unter einem Schwellenwert zu halten, der knapp unter oder genau der maximalen Nennleistung entspricht. So wird die Last stets so verteilt, dass die Server optimal ausgelastet sind – ohne, dass die Verfügbarkeit gefährdet wird. (weitere Pläne von Intel und Schneider Electric siehe: "Intel virtualisiert das KVM-Switching")

Auch im Falle einer nicht funktionierenden Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) garantiert die Funktion den reibungslosen Betrieb aller Systeme, da sie die Stromversorgung sicherstellt und verhindert, dass Leistungsschalter versehentlich ausgelöst werden. Dadurch können Energie- und Anschaffungskosten gespart werden.

Grafische Veränderungen

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Durch einen 3D-Sensor ist ab sofort eine höhere Genauigkeit bei der 3D-Visualisierung der Luftströme möglich, basierend auf Echtzeit-Messdaten. Zusätzlich sind Server-Kapazitäten ab sofort besser ersichtlich, da Aufriss-Zeichnungen der Racks zur Verfügung stehen. Eine Schnittstelle für „Autocad“ und Visio (ist auch von Struxureware selbst verwendet) erlaubt den Import von technischen Zeichnungen.

  • Enterprise-Management-Ebene
  • Verbesserte Disaster-Recovery-Funktion.
  • Verbesserte Nutzung mit zusätzlichen benutzerdefinierten Eigenschaften, Copy-/ Paste-Funktionalität und Kompatibilität mit Apple-Betriebssystemen

(ID:42231047)