Suchen

Channel Fokus Refurbishing & Remarketing

Autor: Klaus Länger

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten steigt die Nachfrage nach günstiger aber trotzdem hochwertiger Hard- und Software. Die können Refurbisher und Händler von Gebrauchtsoftware anbieten. Zudem können Systemhäuser gebrauchte Produkte sicher einer Wiederverwendung zuführen und damit noch Geld verdienen.

Firmen zum Thema

Alle Infos rund um die Themen Refurbishing und Remarketing finden Sie auf unserer aktuellen Microsite.
Alle Infos rund um die Themen Refurbishing und Remarketing finden Sie auf unserer aktuellen Microsite.
(Bild: Vogel IT-Medien)

Nachhaltigkeit steht gerade bei der IT weiter auf der Agenda. Daher sollte alte, aber funktionierende und leistungsfähige Hardware nicht einfach entsorgt werden. Ökologisch und auch ökonomisch sinnvoller ist es, sie einer weiteren Verwendung zuzuführen. Dabei helfen IT-Refurbisher, gebrauchte Client-Rechner und Datacenter-Hardware aufzuarbeiten, gespeicherte Daten sicher und mit zertifizierten Tools zu löschen, und die Geräte wieder in den Handel zu bringen. Für den IT-Fachhandel und Systemhäuser ist das eine Möglichkeit, hochwertige Business-Hardware günstig anzubieten oder auch bei Kunden außer Dienst gestellte Geräte auf nachhaltige Weise zu entsorgen.

Bei gebrauchten Software-Lizenzen spielt der monetäre Aspekt die entscheidende Rolle. Seriöse Anbieter mit gesicherter Dokumentation sorgen dafür, dass es für die Kunden keine Probleme mit der Lizenzierung etwa im Falle eines Software-Audits gibt.

Unser Channel Fokus „Refurbishing & Remarketing“ und die zugehörige Microsite stellen aktuelle Trends bei der Vermarktung gebrauchter Hard- und Software vor. Hier geht es zur Microsite Refurbishing und Remarketing.

(ID:46635980)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur