Aktueller Channel Fokus:

Machine Learning & KI

PR-Gau um das Lumia 920 weitet sich aus

Nokia hat nicht nur beim Video getrickst

| Redakteur: Harry Jacob

Ein Werbevideo von Nokia, das die Qualität der Bildstabilisierung demonstrieren sollte, ist ein Fake. Nun stellt sich heraus: Auch bei vermeintlichen Lumia-Fotos wurde getrickst.

Die Zukunft von Nokia hängt an einem seidenen Faden. Genauer gesagt: am Erfolg der neuen Gerätegeneration mit dem Betriebssystem Windows Phone 8, die mit dem High-End-Modell Lumia 920 startet. Da soll marketingmäßig natürlich alles so gut wie möglich ausschauen. Dumm nur, wenn der Kunde am Ende feststellen muss: Werbung lügt.

Für Nokia ist das der absolute PR-Gau. Das Portal The Verge deckte als erstes auf: In einem Werbespot, in dem suggeriert wird, ein Video sei vom Fahrrad aus mit dem Lumia 920 aufgenommen, wird tatsächlich mit Profi-Equipment aus einem Van heraus gefilmt.

Inzwischen stellte sich heraus, dass auch Fotos, die der Konzern verwendet hatte, um die Bildqualität des künftigen High-End-Modells zu demonstrieren, ebenfalls nicht mit dem Smartphone aufgenommen wurden, sondern aus dem gleichen Video stammen.

Unnötiger Fehler

Wie es scheint, wollten die Marketing-Strategen wohl einen perfekten Auftritt hinlegen und haben an einigen Stellen nachgeholfen. Dabei hat Nokia offensichtlich Film- und Bildmaterial, das sehr gut die Fähigkeiten des Nokia Lumia 920 demonstrieren. Vertreter de Portals The Verge, die den Video-Schwindel aufgedeckt hatten, bekamen von Nokia die Möglichkeit, das Lumia 920 zu testen und befanden, dass die Kamera wirklich eine hervorragende Qualität hat. Allerdings war die beworbene Bildstabilisierung noch nicht fertig und konnte daher nicht getestet werden.

Sehen Sie hier die Details in der Bildergalerie:

Nokia hat sich inzwischen bei seinen Kunden entschuldigt. Man hätte klarer darstellen sollen, dass es sich um eine „Simulation“ der Bildstabilisierung (OIS) handele. Für diese „Konfusion“ entschuldige man sich. „Dies[es Video] wurde nicht mit einem Lumia 920 aufgenommen. Zumindest noch nicht“, heißt es in der Nokia-Entschuldigung.

Inzwischen wurde auch zugegeben, dass ein Teil der Bilder, die bei der Launch-Präsentation gezeigt wurden, aus diesem Video stammen und daher ebenfalls nicht mit dem Lumia 920 aufgenommen wurden.

Hier das Video, das Nokia jetzt den Kunden zu Demonstrationszwecken zur Verfügung stellt:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 35541200 / Technologien & Lösungen)