Auszeichnung als dynamisches Wirtschaftsunternehmen unter »Bayerns Best 50«

Home of Hardware zwischen Hubschrauberabsturz, Rekordumsatz und bayerischen Auszeichnungen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

ITB: In den letzten Jahren stieg der Umsatz von Home of Hardware kontinuierlich, und zwar schneller als das Marktwachstum im IT-Onlinehandel. Wo steht HoH inzwischen im Ranking der Online-Shops?

Wild: Ich gehe davon aus, dass wir, gemessen am Umsatz, bei den reinen Online-Shops in den Bereichen IT, TK und UE inzwischen auf Platz drei bis fünf in Deutschland vorgerückt sind.

ITB: Insbesondere im Notebook-Segment ist der Konkurrenzkampf und der Preisdruck im Online-Handel derzeit enorm. Wie wird es in diesem Marktsegment weiter gehen?

Wild: Bei den Notebooks sinken zwar die Preise, aber die verkauften Stückzahlen schnellen in einem Maße nach oben, dass der Gesamtumsatz steigt. Da unsere Kunden auch zunehmend günstigere Notebooks bestellen, zeichnet sich hier ein Trend ab, auf den wir uns bereits eingestellt haben. Wir sind daher sicher, dass wir auch im Notebook-Segment erfolgreich wachsen können.

Bildergalerie

ITB: Ist der wachsende Markt für Spielekonsolen ein lukratives Betätigungsfeld für Online-Händler?

Wild: Bei Spielekonsolen ist die Marge so gering, dass man auch als Onliner die unverbindliche Preisempfehlung kaum unterbieten kann. Das schöne am Konsolengeschäft ist aber das Crossmarketing: Bei vielen Konsolen verkaufen wir auch noch zusätzliche Controller oder Spiele, bei der PS3 sogar hin und wieder einen HD-TV.

ITB: Wie sieht es mit Navigationssystemen aus?

Wild: Navis verkaufen sich gegenwärtig nicht so gut. Bei stabilen Stückzahlen sinkt der Gesamtumsatz, weil die Durchschnittspreise nach unten gehen.

ITB: Was hat sich seit dem Einstieg von Premiere im Mai letzten Jahres im Tagesgeschäft von HoH geändert?

Wild: Seit 1. Juli dieses Jahres läuft auf Premiere HOH-Werbung. Wir platzieren Premiere-Produkte prominent – ansonsten hat sich durch den Einstieg von Premiere aktuell eigentlich nicht viel geändert. Aber es werden bereits gemeinsame Aktionen entwickelt und umgesetzt – beide Unternehmen werden bald stärker von der Partnerschaft profitieren.

(ID:2014911)