E-Mail-Archivierung auf Basis der technischen Richtlinie des BSI

Die E-Mail-Archivierung, die keine sein will

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Fachhandel

Die E-Mail-Archivierungslösung ist ab sofort in unterschiedlichen Versionen erhältlich. Zielgruppe sind hauptsächlich kleine und mittlere Unternehmen mit 30 bis 100 Anwendern. UMA 100 (Server-Tischversion) und 110 (Rackversion) besitzen Festplatten mit einer Kapazität von zwei Terabyte und werden mit bis zu 50 Postfächern vorinstalliert ausgeliefert. Doppelt so viele Postfächer haben die beiden Varianten 200 und 210, die sich von den 100er-Modellen durch Prozessorleistung und RAM-Kapazität unterscheiden. Die Modelle UMA 300 und 400 sind für bis zu beziehungsweise ab 250 Postfächer konzipiert. Die Appliances werden im BTO-Verfahren ausgeliefert und können daher, etwa durch Festplatten oder RAID-Controller, erweitert werden.

Die Management-Oberfläche ist für Fachhändler kostenlos, ebenso wie NFR-Lizenzen der UMA. Diese müssen nach einem Jahr erneuert werden. Die empfohlenen Verkaufspreise fangen bei 1.189 Euro (UMA 100) an. Eine Software-Lizenz für den Einsatz in virtuellen Umgebungen gibt es ab 594 Euro (UVP). ?

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

(ID:31361830)