Aktueller Channel Fokus:

AV & Digital Signage

Neuer Schwerpunkt im Portfolio

Zycko wird ­Security-Distributor

| Redakteur: Michael Hase

Nils Hantelmann, Deutschland-Chef und Vorstandsmitglied von Zycko, kümmert sich um die Weiterentwicklung des Portfolios.
Nils Hantelmann, Deutschland-Chef und Vorstandsmitglied von Zycko, kümmert sich um die Weiterentwicklung des Portfolios. (Bild: Zycko Networks)

Der Netzwerkspezialist Zycko baut das Security-Geschäft als neuen Schwerpunkt aus. Nach Arbor Networks will der Distributor demnächst zwei weitere Hersteller ins Portfolio aufnehmen.

Mit Riverbed ist Zycko Networks groß geworden. Neben dem Portfolio des Spezialisten für WAN-Beschleunigung und Netzwerk-Performance vertreibt der Distributor aber auch Netzwerk-, Speicher- und Virtualisierungsprodukte von Brocade, Huawei, Lifesize, Mellanox, Meru, Prolabs oder Virtual Instruments. Daneben baut das Unternehmen jetzt IT-Sicherheit als weitere Säule des Geschäfts auf. „Wir sehen Security als Wachstumsmarkt für die Zycko-Gruppe an und werden deshalb einen Schwerpunkt darauf legen“, kündigt Hendrik Deus, Senior Manager Marketing bei Zycko Deutschland, an.

Einen ersten Security-Anbieter hat der VAD in diesem Februar mit Arbor Networks gezeichnet. Der Hersteller konzentriert sich auf die Abwehr von DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) und betreibt unter dem Label „Atlas“ ein weltweites Netzwerk zur Gefahrenanalyse. Beide Unternehmen haben ein Abkommen für die EMEA-Region vereinbart. „Arbor wird bei uns intern schon als ‚zweite Riverbed‘ gehandelt“, deutet Deus die Erwartungen an. Wie bei Riverbed ist es Anspruch von Zycko, der führende Distributor in Europa zu werden. Lösungen von Arbor werden in Deutschland auch von Exclusive Networks und Westcon Security vertrieben.

Ein Hersteller ergibt allerdings noch kein Security-Portfolio. Daher verhandelt Zycko gerade mit weiteren Anbietern. Abschlüsse mit „zwei größeren Namen“ erwartet der Distributor laut Deus in naher Zukunft. Die Aufgabe, das Portfolio weiterzuentwickeln, liegt in erster Linie bei Nils Hantelmann, dem Geschäftsführer der deutschen Landesgesellschaft von Zycko. Der Manager rückte im Juli dieses Jahres als Chief Alliance Officer in den Vorstand der britischen Gruppe auf. An der Auswahl von Arbor war Hantelmann bereits beteiligt.

Eng besetzter Markt

Mit dem Security-Markt steigt Zycko in ein Segment ein, das bereits dicht besetzt ist. Mehrere VADs widmen sich hierzulande dem Thema oder konzentrieren sich ganz darauf. Dazu zählen ADN, Arrow, Ectacom, Exclusive, Infinigate, Sysob, Westcon oder Wick Hill. „Wir sind uns der Konkurrenz durchaus bewusst“, sagt Deus. Angesichts der wachsenden Bedrohung von Unternehmensnetzen durch Malware und Cyber-Angriffe sehe der Distributor für sich aber „genügend Potenzial im Markt“. Beispielsweise habe sich 2014 die Anzahl der DDoS-Attacken weltweit verdoppelt.

Zycko wurde 1999 in UK gegründet und ist mittlerweile mit Niederlassungen in zwölf europäischen Ländern präsent. In Deutschland, wo der VAD seit 2001 tätig ist, unterhält er neben der Berliner Zentrale ein weiteres Büro in München.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43583823 / Aktuelles & Hintergründe)